lufraat

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Willkommen | 09.02.2009 | 14:35

Auch ich war gespannt auf den neuen Auftritt. Und auch ich bin enttäuscht von dem, was hier zu sehen ist. So wenig konform der alte Freitag mitsamt seines Internetauftritts war, so häufig gab es interessante, differenzierte Beiträge zu lesen, nicht in der Bildungsbürger-Diktion der "Zeit", nicht in der Klassenkämpfer-Attitüde von Medien wie "jungle world". Manchmal etwas altbacken vielleicht, trotzdem angenehm konzentriert und nachdenklich. Der neue Freitag hingegen scheint zumindest im Internet blind einem "Web 2.0"-Hype hinterher zu rennen, scheint vergessen zu haben, was die eigentliche, wesentliche Qualität des Blattes war. Kritik und Analyse treten hinter das Affirmativ-Modische zurück, "meinungsstark" ist hier das Gegenteil von Qualität. Am traurigsten ist vielleicht, dass auch der Freitag jetzt einer PR-Logik zu folgen scheint, die schon viele interessante Unternehmungen verwässert und gleichgeschaltet hat und dabei nicht einmal versteht, wie die eigentliche Zielgruppe tickt.
Jammerschade.