Hilfe! Schmerztablette ist kaputt.

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mach ich doch heute, nach einem gewissen Blogeintrag, einen lebensgefährlichen Selbstversuch.

Ich habe nichts, nicht einmal etwas gegen Experimente. Aber lassen wir das sein. Hab' ich eine angefangene Packung Schmerztabletten zur Hand genommen. Erst einmal den Waschzettel gelesen (also Bypackzettel) und todesmutig in das Abenteuer, also teuer ohne Häme, gestürzt. Es kostete mich einige Überwindung, mehr dem natürlichen Abschluckreflex, dieses Trockenpaket zu überwinden. Mit Flüssigkeit funzt es.

Ab jetzt hieß es abwarten. Nichts passierte. Keine Schmerzen tauchten auf, die dann wieder verschwinden sollten.

Jetzt habe ich vermehrt Angst vor den Nebenwirkungen, als vor den versprochenen Wirkungen.

Bevor hier so der eine oder andere antwortet, empfehle ich mal Dr. Guhgel bei der Suche nach Tod durch Nebenwirkungen, Erztepfusch, Arzneimitteltest etc..

Homöopathie scheint bei Nebenwirkungen das kleinere Übel zu sein ... Krankheiten heilt die Natur ... deshalb gibt es sie .... also die Natur.

Komisch, neben anderen intelligenten Lebewesen hat nur der Homo sapiens sapiens Erzte in seinem Portfolio ... vielleicht ist diese Spezies, bis auf wenige Ausnahmen, doch nicht so intelligent.

21:31 08.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

luggi

Ein Veggie, der gern Fleischtomaten futtert.Vermeidet Ärztehopping durch gesunde Ernährung.
Schreiber 0 Leser 14
luggi

Kommentare 10