Neue Krankheit bei Hartz-IV-Empfängern

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Presseabteilung des Gesundheitsministeriums informiert die krankhaft staunende Öffentlichkeit über eine neue Krankheit. Es handelt sich dabei um ein Phänomen, bei dem der Erkrankte unscheinbar erscheint und trotzdem am Leistungsbezug teilnehmen möchte. Experten gehen davon aus, dass ein Virus vom Typ I0P0 (invisible person) aus der Bundeswehrforschung zu Mimikryforschungen aus den A-Testlabors ausgebrochen ist. Beim Ausbruchversuch des Virus traf dieser auf einen ALG-II-Leistungsbezieher, der zwangsverordnet einer Werbeveranstaltung der Bundeswehr zugeordnet war. Vor seinem Verschwinden gelang es ihm, einen entsprechenden Warnhinweis zu platzieren.

Jetzt ist die Bundesregierung gefordert. Nach der jahrzehntelangen gedeihlichen Entwicklung der VIP´s müssen in naher Zukunft die gesetzlichen Grundlagen zum Umgang mit IP´s ausgearbeitet und beschlossen werden. Die Dramatik der Herausforderung zeigt unten stehendes Foto.

http://www.boingboing.net/invishomeless.jpg

13:09 11.07.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

luggi

Ein Veggie, der gern Fleischtomaten futtert.Vermeidet Ärztehopping durch gesunde Ernährung.
Schreiber 0 Leser 14
luggi

Kommentare 1

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community