Profitgier und MONSANTO erzeugen Monster.

Gentechnik , die von Monsanto vertrieben wird, verkehrt sich in's Gegenteil.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Natur lässt sich nicht austricksen. Erst recht nicht durch eingebildete Menschen, auch nicht durch Gentechnikpfuscher.

Ob der Mensch ein vernunftbegabtes Wesen ist? Zu bezweifeln wäre es schon. Wir haben doch die Erkenntnisse darüber, welche massiven Schäden der Mensch in der Vergangenheit angerichtet hat und immer noch anrichtet. Waldvernichtung, Neophyten, Neozoen, Verkehrsschneisen etc..

Seit der Mensch Ackerbau und Viehzucht betreibt, interessieren sich auch andere Lebewesen für die Ernten. Ist doch normal. Dagegen hat er, der Mensch, Abwehrmechanismen entwickelt. Er nutzte Fallen, Zugangsbeschränkungen, natürliche Feinde usw.. Mit der Entwicklung der chemischen Industrie kamen neue Begehrlichkeiten auf, um Fresskonkurrenten zu vernichten. Abschreckendes Beispiel, die Älteren werden sich erinnern, war DDT. Schlimmstes Ergebnis war die Gefährdung des Überlebens der Greifvögel.

Und jetzt MONSANTO. Ein Unternehmen will Gentechnologie in Profite verwandeln. Die Idee klingt gut. Man verändert die Genstruktur der Pflanze (Mais) und sie erzeugt das Insektizid gegen den Fresskonkurrenten selbst. Natürlich lässt die Firma sich das bezahlen und hat auch gleich ein Gen implementiert, das die Eigenvermehrung verhindert. Der primäre Nutzen für den Anwender ... er spart sich die Kosten für den Einsatz von Insektiziden.

Und jetzt das Desaster ... MONSANTO empfiehlt den Einsatz von Insektiziden gegen den Maiswurzelbohrer. Hallo. Der Maisbauer bezahlt für teures Saatgut und für Insektizide?

MONSANTO hat es in wenigen Jahren geschafft, dass sich Insekten mit Resistenzen gegen Insektizide entwickeln. Im Ergebnis bleibt, diese Art der Gentechnologie schafft viel schneller Resistenzen als jede andere Technologie.

Die Natur lässt sich nicht austricksen.

Link zum Weiterlesen:

http://news.orf.at/stories/2110007/2109968/

Und für Monster aus dem Pflanzenreich, erzeugt durch Gentechnologie, gibt es hier den Link:

http://marktcheck.greenpeace.at/7878.98.html

Wie lautet die Maxime dieser Konzerne? Gentechnologie ist ein Beitrag zur Bekämpfung des Welthungers.

Gentechnologie ist ein Weg für Profite ... schreibt luggi.

Hier kann ich erklärende Texte veröffentlichen?

Dann erkläre ich MONSANTO für eine gefährliche Organisation.

Mitautor: G. Sunder-Menschenverstand
21:02 01.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

luggi

Ein Veggie, der gern Fleischtomaten futtert.Vermeidet Ärztehopping durch gesunde Ernährung.
Schreiber 0 Leser 14
luggi

Kommentare 22

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar