Schüler schleppen Tonnen sinnlos schulwegs

Schulranzen Auf dem Weg zur Arbeit begegne ich täglich Schüler/innen, die mit Schulranzen enorme Mengen an Gewicht zur Schule und zurück transportieren.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Schulranzen haben in den letzten Jahren enorm an Volumen und Gewicht gewonnen. Was die Kleinen da hin- und herschleppen, ich weiß es nicht mehr so genau. Wahrscheinlich einen riesengr0ßen Ratzefummel, 20 Pck. Papiertaschentücher, Vesper, etc..

Möglicherweise schleppen sie 5 Fachbücher mit sich, weil es 5 Fachstunden am Tag gibt ... und sie werden, wie zu meinen Zeiten, 3 bis 5 Seiten im Fachunterricht durcharbeiten. Also, es wird ein Buch in die Schule hin- und hergeschleppt, wegen 3 bis 5 Seiten, die im Unterricht behandelt werden. Sry, das ist absolut ineffizient. Aber vielleicht verdienen unsere Schulranzenhersteller an diesem Verdikt.

Liebe Verantwortliche, befreit die Schulkinder von der Last der Schulranzen ... Brotbüchse sollte reichen.

22:10 15.06.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

luggi

Ein Veggie, der gern Fleischtomaten futtert.Vermeidet Ärztehopping durch gesunde Ernährung.
Schreiber 0 Leser 14
luggi

Kommentare 14

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community