Warum wird von einem eigentlichen Skandal abgelenkt?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Guttenberg, Guttenberg und immer wieder Guttenberg. Ich getraue mir zur Zeit nicht eine Dose oder ähnliches zu öffnen, es könnte sein, dass ... aber lassen wir den geschmacklosen Spass. Schön könnte man sagen, das und der vergeht wieder. Aber Zeitgenossen, die Probleme bleiben.

Alle Gazetten ob als Printe oder Online diskutieren über den toten Afghanistansoldaten, die tote Seekadettin und geöffnete Feldpostbriefe. Da ist dann fast für jeden Empörer etwas dabei. Meist auch für jene, die quasi im Auftrag darüber journalieren und kolumnieren. Aber warum wir jetzt und mit solcher Aufmerksamkeit um Dinge diskutiert, die teilweise schon länger bekannt sind?

Der eigentliche Skandal, der in die Öffentlichkeit gehört ist ein anderer. Es geht um den staatlich geplanten Betrug an Steuermitteln in einer Höhe von ca. 1,5 Mrd. EURO. Da gibt es doch bestimmt Zusammenhänge! EADS -> Bayern und Guttenberg -> CSU -> Bayern. Es hat doch gepasst, Vertragsgegenstände wurden fällig und nicht zufällig war ein CSU-Mann Verteidigungsminister. Er hat die Interessen von EADS verteidigt und somit stimmt der ministeriale Titel.

Im Gegentum zu dem JA vs. NB TV-Wochenrückblick habe ich ein besseres Video:

(leider nur als Link weil iframe beim dF nicht funzt)

www.youtube.com/watch?v=xUhZEVNgvVQ


11:54 22.01.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

luggi

Ein Veggie, der gern Fleischtomaten futtert.Vermeidet Ärztehopping durch gesunde Ernährung.
Schreiber 0 Leser 14
luggi

Kommentare 4