Ach wäre ich doch ein Schmetterling

Vom Zuhören und Beflügeln
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wäre ich ein Schmetterling,
dann könnte ich lachen und weinen -
niemand würde mich hören.

Kannst du einen Schmetterling
lachen oder weinen hören,
dann kannst du auch Sterne vom Himmel pflücken,
Wolken riechen und mit Händen nach anderen Herzen greifen.

Wäre ich ein Schmetterling,
dann könnte ich in die Lüfte steigen.
Leicht und leise fliege ich in die Höhe
und könnte so die Leichtigkeit meines
Seins einfach nur fühlen und spüren.

Wäre ich ein Schmetterling,
dann würde ich in jedem Bauch der Welt
gehörig rumflattern, damit ein jeder merkt, dass er jemanden hat, der dich liebt – dem du so sehr wichtig bist im Leben.

Wäre ich ein Schmetterling, dann möchte ich in die Welt hinausfliegen und mich auf die EINE Schulter setzen.

Und sitze ich erst am rechten Fleck,
dann fliege ich direkt in das Herz und
werde dort für immer bleiben.

Meine Wärme und Zartheit,
meine Schönheit und meine Leichtigkeit
würde ich im ganzen Körper des Einen verteilen
und so allzeit für Wohlbefinden, Zuversicht und Liebe sorgen.

Flüstere mir deinen größten Wunsch zu
und ich will ihn in die Welt hinaustragen, auf
dass er in Erfüllung gehen mag.

I want to be your Butterfly....

Das sollte jeder von sich denken,
denn jeder kann Liebe und Vertrauen und Zuversicht spenden. Ein jeder ist bereit auch sich selber von einem
Schmetterling „beflügeln“ zu lassen.

„Butterfly, my Butterfly.. jeder Tag mit dir war schön... „
so sang Danyel Gérard schon 1971.

00:09 21.11.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Luise Naujocks Schoolmann

Meine Nationalität ist MENSCH !
Luise Naujocks Schoolmann

Kommentare