Alltagskämpfer Max Bryan

Ein Porträt ... für die Hoffnung der Anderen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Max Bryan ist ein Networker aus Leidenschaft, über den schon oft berichtet wurde. Er verbindet Menschen und leitet in Hamburg eine kleine Bürgerinitiative zur Unterstützung von Obdachlosen.

VIDEO: https://youtu.be/Xr1FJf5GsGM (2017)

Spenden: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=4EVVXVZDC8LUG

Danksagung:

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/brief-an-meine-freunde/1805817842769456/

------------------------------------------------

+++ Wer ist Max Bryan? +++

------------------------------------------------

Max Bryan (Jahrgang 1975) ist ein ehemaliger Obdachloser (2010-2012) und heutiger Blogger und Aktivist, Obdachlosen-Helfer und Bürgerreporter, sowie Gründer und Initiator der Bürgerinitiative Hilfe für Hamburger Obdachlose. www.HamburgerObdachlose.de

Seine Aufgaben umfassen Planung und Konzeption, Umsetzung und Realisierung sämtlicher Belange der Bürgerinitiative, einschließlich Bauleitung und Betreuung der Obdachlosen-Container vor Ort.

Hintergrund: (Obdachloser lebte auf Straße und war chancenlos)

Es war im Herbst 2011, als Max Bryan mit dem Fahrrad die Stadt verließ - Richtung Süden. "Ich steige nicht eher aus dem Sattel, bis ich eine Wohnung habe", schrieb er damals in seinem Blog. ( www.maxbryan.de )

- 1000 Kilometer quer durchs Land -

Auf der Suche nach einer Wohnung trifft Max Bryan Menschen, die ihm helfen und darunter auch jene Frau aus Bad Nauheim, die ihm hilft und ein Gästezimmer vermietet. Von da an ging es bergauf. Er arbeitete im Garten und rappelte sich wieder auf und nachdem er selbst eine Chance bekam, kehrte er in die Stadt seiner Obdachlosigkeit nach Hamburg zurück und rettete dort auch noch seinen alten Kumpel Klaus, der immer noch obdachlos ist. https://www.facebook.com/notes/max-bryan/chronik-2010-2015/1137949782889602 Er stellte einen Wohncontainer für Klaus auf und rettete den Obdachlosen damit über den Winter. Ich finde das ist heldenhaft! https://www.facebook.com/notes/max-bryan/der-lange-weg-zum-erfolg-das-who-is-who-der-absagen/1570708626280380/

Ein Held, der selbstlos sich für Andere einsetzt und es hörte danach ja nicht auf. Ein Jahr später hilft er neben Klaus auch weiteren Obdachlosen, stellt drei weitere Container auf und bringt auch diese Obdachlosen noch unter und das alles hat Max Bryan alleine geschafft. https://www.facebook.com/notes/max-bryan/geschafft-der-container-steht/1579093978775178

Er hat diese Vision, den Menschen zu helfen und setzt diese Idee auch konsequent um. Entgegen aller Widerstände - auch seitens der Politik. Max Bryan stellte den Bauantrag und kämpfte vehement für diese Baugenehmigung, was nicht leicht war. Denn das Bauamt, wollte ihn zuerst nicht machen lassen, sagte am Ende aber zu. Lesen Sie hier: https://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/neuer-wohncontainer-fuer-obdachlose-in-niendorf

Was Max Bryan tut, tun sonst nur große Organisationen, also Leute wie Heilsarmee und Diakonie, es gibt kaum Vergleichbares, was er quasi im Alleingang geschafft hat. Er ist ein echter Held des Alltags, ein Macher und Never-give-up-Mensch und er hat ein Riesen-Herz. Auch der Spiegel hat schon über ihn berichtet: http://www.spiegel.de/video/obdachlos-in-deutschland-ein-container-von-max-bryan-video-1823367.html

Hamburg 1 auch: http://www.hamburg1.de/nachrichten/33612/Bolle_freut_sich_ueber_neue_Unterkunft.html

Ich finde das verdient Unterstützung, schon weil es Zeichen setzt und andere Menschen inspiriert."Menschen für Menschen begeistern", war ja sein Ziel und Andere ermutigen, "selbst auch tätig zu werden". Das hat er mal geschrieben, in einem seiner vielen Blogs und "Werdet Chancengeber", sagt er immer wieder und ruft regelmäßig dazu auf bürgerschaftliches Engagement zu stärken. Er ist ein wahrer Held des Alltags!

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/h%C3%B6re-niemals-auf-zu-k%C3%A4mpfen-gesamtschau-2010-2017/1580878881930021/

Lest hier die faszinierende Geschichte von Max Bryan und wie er zum Helfer wurde ... https://tinyurl.com/portraet-maxbryan

Ich kenne Niemanden, der aus dem Nichts heraus so viel (für Andere) geschafft hat wie er. Ein Mensch der zuerst an Andere und zuletzt an sich denkt. Der seine Fähigkeiten einsetzt, um Anderen zu helfen und er hat Erfolg damit. Er schenkt den Menschen wirklich Mut und Hoffnung. Das sieht man zum Beispiel an diesem Video vom Einzug des Obdachlosen "Bolle" in den Container. Hier anzuschauen: https://www.youtube.com/watch?v=8N92bAmXSSw&index=1&list=UUWbqAhkZlc-5P2_rEJtcXkg und vom Geburtstag nachher hier: https://www.youtube.com/watch?v=15w-qAxVemY da hat er mit dem Obdachlosen "Bolle" Geburtstag gefeiert und der war nachher zu Tränen gerührt, nachdem so viele Menschen ihm zum Geburtstag gratuliert hatten.

Seine Videos sind außergewöhnlich. Wie er das Geschehen versucht in Echtzeit abzubilden und so festhält für die Menschen und für die Hoffnung auch der Anderen - das ist einzigartig. Hier eine Rückschau auf die letzten 6 Monate und besonders ab Minute 1:47 eine Zusammenfassung: https://www.youtube.com/watch?v=CS51pUAj4Eo&t=1m41s

Ich finde das hat er geschafft, die Menschen zu begeistern, mit seiner besonderen Art zu kommunizieren, die Menschen zu verbinden, ihnen Mut und Hoffnung zu schenken an ein besseres Leben zu glauben. Ich finde er hat unsere Unterstützung verdient. www.youtube.com/user/mbryandiary/videos

Deshalb stehe ich Max Bryan auch weiterhin bei. Einem ehemaligen Obdachlosen, der sich heute für seine Kumpels von der Straße einsetzt und mit und für sie Dinge erreicht. Ein Mann mit viel Herz, der viel bewegt und noch viel bewegen wird. Ich habe größten Respekt vor dieser Kraft die Dinge so anzupacken, wie er es zuletzt getan hat und ich danke allen Menschen guten Herzens, die ihm auf diesem Weg begleiten.

MIT HERZ SEHEN – MIT HERZ HANDELN! Danke an Alle!

Luise Schoolmann

Co-Admin

Hilfe für Hamburger Obdachlose

https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlose

Bericht: https://www.abendblatt.de/hamburg/article214944417/Hamburger-Obdachlosen-Helfer-braucht-Hilfe.html

Spendenkonto:

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=4EVVXVZDC8LUG

--------------------------------------------------

Stimmen aus dem Netz - was Andere über Max Bryan sagen:

(2016-2018)

---------------------------------------------------

Moni W.: Max ist super, er hat so viel für Obdachlose getan und nun braucht er selber Hilfe, um nicht wieder obdachlos zu werden. Er hat damals Klaus und Bolle ein Dach über dem Kopf besorgt.

Marion K.: Ich finde das Freunde sehr wichtig sind. Ohne sie wäre das Leben sinnlos. Und Max macht für viele Menschen das Leben wieder lebenswert. Dafür bewundere ich ihn. Max ich liebe Dich ... (er weiss wie ich es meine)

Kerstin W.: Es müsste viel mehr Menschen geben wie Max als Vorbild handelt ...

Nadine aus Hamburg schreibt: "Habe ALLES verfolgt im Internet und bei Facebook !!! Bin so froh, dass für Klaus nun endlich ein Stellplatz gefunden wurde. Mir kamen die Tränen, als ich davon las. SUPER SCHÖN"

Abigail S. schreibt: "Danke für deinen Einsatz für Klaus! Ich kenne ihn von der Obdachlosenhilfe und sehe ihn oft in der Stadt. Er ist ein herzensguter Mensch und immer bereit für ein freundliches und kluges Gespräch bei einem Tee oder Brötchen."

Lis Sy bei Facebook schreibt: "Hallo Max .. ich helf gern so wies in meiner macht steht .. Du machst einen Wahnsinns Job und ich finde es Klassse wie Du Deine Energie einsetzt um den Ärmsten der Armen zu helfen ..."

Conny F.: "Ich hoffe sehr, dass sie und viele weitere Menschen mit deiner unermüdlichen Hilfe und deinem selbstlosen Einsatz weiterkommen und im besten Fall sogar ein normales Leben führen können. (...) Du bist ein wunderbarer Mensch und ein so wichtiges Vorbild für viele"

Monika S.: "Es ist wirklich klasse was Max seit Jahren auf die Beine stellt. Unsere Politiker schaffen es nicht. Wenn jeder einen kleinen Part an Engagement für ein Thema aufbringen würde, sähe unsere Welt schon anders aus."

Elisa F. M.: "Herzlichen Glückwunsch, lieber Max Bryan!!!! Gut, dass es DICH gibt !!!! Ohne Dich wäre die Welt ärmer! Nein, umgekehrt: MIT DIR IST SIE REICHER GEWORDEN !!!

Angelica S.: "Toll das es noch Menschen wie Dich gibt. Empathisch, Nächstenliebe, niemals aufgeben, Jemand der genau um die Missstände im Land hier weiss u. nicht jammert sondern handelt!!

Tatjana R.: "Deine Geschichte ist unglaublich bewegend. Du bist ein wahrer Mensch.Ich bewundere deinen starken Willen ..."

Theda B.: "Einfach Klasse diese Aktion der Menschlichkeit (Y) und das es so viele Menschen mit Herz gibt .Mach weiter so Max Bryan. Respekt für dein Handeln und deiner Menschlichkeit"

Heinrich V.: "Hallo lieber Max, ich bin sehr beeindruckt, von dem was Du machst. Du bringst ein wenig mehr Liebe in diese Welt."

Reiner E. am 27. Februar 2017: "Ich bin zwar ein Kerl, aber mir läuft hier gerade so das Pippi in den Augen: Ich freu mich so derart für dich. Dass du nicht aufgegeben hast. Dran geglaubt hast, ich drück dich ... "

Sabine C.: "Max Bryan, es ist unfassbar was Du geleistet hast, Danke."

Astrid S.: "Du hast so Großes geleistet... Für mich bist Du ein Engel auf Erden. Ich bin so glücklich deine Facebook-Freundin zu sein... Danke ?"

Amanda W.: "Danke dir für deinen riesen Einsatz und noch größeres Herz?" (25.03.2017)

Felicitas Junghans-B.: "Ich danke dir von Herzen für dein Durchhaltevermögen und für dein großes Herz. Du bist ein Beispiel dem viele Folgen sollten, ich wünsche dir sehr dass dies auch geschieht. Bleib wie du bist."

Christian K.: "Ich bewunder Dich für Deinen Durchhalte-Willen, das war mehr als Klasse (y)

Gabriele A.: "Kannst stolz auf Dich sein. Es ist ein großes Werk, dass Du da vollbracht hast. Herzlichen Dank! "

Karin S.: "Es müssten mehr von deiner Sorte Mensch geben, denn jeder von uns, kann von Heut auf Morgen obdachlos zu werden! Großen Respekt für deinen Einsatz!

Melanie E. am 4. April 2017: "Bin sehr beeindruckt! Dein unbeeirrter Einsatz für deinen Freund finde ich sehr bewegend. Du hast so viel erreicht, weil du nicht aufgegeben hast."

Barbara L.:

"Hallo du Lieber, ich bin vor ein paar Tagen auf deinen Blog gestoßen und finde es zum Einen bewundernswert wie du die Hoffnung säst und zum anderen, dass es Menschen gibt, die Herz zeigen. Ich fühle mich so hoffnungslos und du hast weniger als ich und gibst mir Hoffnung. Ich danke dir dafür! Alles Liebe dir!

... und ich sage:

Max Bryan ist ein Querdenker, ein Gegen-den-Strom-Schwimmer, ein Blogger und Aktivist, ein Helfer und Bürgerreporter - ein Kurshalter und Tausendsassa, ein echtes Multitalent, das seine Fähigkeiten nutzt, um Anderen zu helfen und dabei selbst die Ketten seiner eigenen Grenzen sprengt. Er ist ein grandioser Wadenbeißer, ein "Never-give-up-Mensch", Jemand, der überhaupt nie aufgibt und an seinen Zielen festhält, entgegen aller Widerstände und gegen den Strom und er hat Erfolg damit. Mein größten Respekt für sein Tun und Handeln.

https://www.facebook.com/luise.schoolmann

MENSCHEN FÜR MENSCHEN begeistern, dass ist das Credo von Max Bryan und er lebt es – es ist nicht nur eine Initiative, sondern eine Herzensangelegenheit.

Die Politik versagt bei diesem Thema schon seit Jahren. Die Obdachlosen immer wieder verscheuchen ist ja für sie auch soviel einfacher.

Winternotprogramme starten ab Anfang November - am frühen Abend können Obdachlose (wenn sie das Glück haben und einen Platz bekommen) – dort unterkommen. Morgens um 9 Uhr heißt es „Sachen packen“ und wieder raus, in die Kälte, oft auch in Regen oder Schnee.

Diesen Menschen wird einfach ALLES genommen. Ihr Selbstbewusstsein schwindet fast ganz oder sie geben sich ganz auf.

Das Schicksal hat ihnen auf verschiedenste Weise auf's übelste mitgespielt und niemand war da, um ihnen zu helfen, um zuzuhören. Freunde und Verwandte haben sich abgewandt. Intoleranz, Gefühlskälte der Mitmenschen, Ungerechtigkeit, Hoffnungslosigkeit, Mutlosigkeit und Lieblosigkeit und noch so viel mehr Gefühle müssen diesen Menschen tagtäglich zu schaffen machen.

Kein Wunder also, dass viele von ihnen auch denken: „Was habe ich noch zu verlieren?“ „Ich sehe in meinem Leben keinen Sinn mehr.“

Es gibt Angebote und Programme, aber warum wird ihnen niemals NACHHALTIG geholfen? Warum wird nicht versucht, diesen Menschen wieder Mut zu machen, um endlich wieder LEBEN zu können – mit einem Dach über dem Kopf, mit einer Tür, die man abschließen kann, um endlich einmal OHNE ANGST einfach durchschlafen zu können. Was müssen das für Ängste sein, denen diese Menschen ausgesetzt sind?

Ich kann es mir kaum vorstellen – aber es muss unerträglich sein.

Wir dürfen diese Menschen einfach NICHT vergessen und sie NICHT alleine lassen, sie haben doch sonst fast niemanden mehr. Wenn nicht WIR, wer dann?

Deshalb unterstütze ich MAX BRYAN und sein Projekt „HILFE FÜR HAMBURGER OBDACHLOSE“ und arbeite in der Gruppe auch aktiv mit. Teile Beiträge und Kommentiere dort viel, weil auch mir die Sache sehr am Herzen liegt.

Letzten Winter hat Max Bryan 3 Wohncontainer für Hamburger Obdachlose aufgestellt. Drei Hamburger Obdachlose hatten einen warmen Platz zum Überwintern. Lesen Sie hier seinen Bericht dazu:

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/obdachloser-zu-tr%C3%A4nen-ger%C3%BChrt-nachdem-er-doch-noch-einen-container-bekam-/2093768780641026/

Max Bryan schreibt, dokumentiert, filmt und fotografiert, damit die Spender sehen, was mit ihrem Geld passiert und er war früher auch selbst mal betroffen, hat 2010 - 2012 selbst auch mal auf der Straße gelebt und weiß, wie es ist, keine Wohnung zu haben. Bitte unbedingt hier auch lesen:

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/h%C3%B6re-niemals-auf-zu-k%C3%A4mpfen-gesamtschau-2010-2017/1580878881930021/

("Höre niemals auf zu kämpfen"). Das ist eine Gesamtschau der letzten 7 Jahre.

-------------------------------------------

Rückschlag 2018

-------------------------------------------

Ehemaliger Obdachloser Max Bryan - Schlaganfall mit 42 - er kämpft sich zurück ...

Eine Welle der Anteilnahme und Hilfsbereitschaft schwappt seit Wochen durchs Netz. Der Blogger und ehemalige Obdachlose Max Bryan (2010 - 2012), der inzwischen selbst auch Obdachlosen hilft (2013-2018), fällt krankheitsbedingt eine Zeit lang aus und benötigt deshalb nun selbst auch Hilfe.

Bericht: https://www.abendblatt.de/hamburg/article214944417/Hamburger-Obdachlosen-Helfer-braucht-Hilfe.html

Unter dem Motto "Hilfe für den Helfer" haben viele Freunde und Bekannte von Max Bryan bereits gespendet. Eine Hilfe zur Überbrückung soll es sein. Eine "Mensch zu Mensch"-Aktion für die Zeit seiner Krankheit, in der er für sich selbst nicht sorgen kann.

+++ Was war passiert? +++

Während einer Reise im Juli 2018 verletzte Max Bryan sich am Fuß. Zunächst nur als kleine Verletzung diagnostiziert, entwickelte sich schnell eine schlimme Entzündung im linken Unterschenkel, die aktuell nur sehr schwer heilt. Die ersten Tage konnte Max Bryan kaum laufen. Jeder Schritt schmerzt und es zerreißt mir das Herz ihn so sehen zu müssen. Es tut mir einfach leid, dass er gerade nicht für sich selbst sorgen kann. Aus diesem Grunde habe ich eine Spendenaktion für Max Bryan ins Leben gerufen.

https://www.facebook.com/donate/698157583857672

Bein verletzt

Inzwischen geht es Max Bryan etwas besser. Er hat das Krankenhaus verlassen und ist nun wieder daheim. Eine Zeit lang wird er aber noch ausfallen. Hier seine Nachricht dazu:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1929373383791857&set=a.482880518441158.112603.100001576430981

"Max Bryan braucht unsere Hilfe!" - lautete mein Aufruf. Helfen wir ihm, damit er schnell wieder gesund wird. Die nächsten Wochen wird er selbst und für sich kein Geld ranschaffen können. Er hat auch überhaupt keine Rücklagen. Er lebt nur von den wenigen Jobs, die er macht und die er zuletzt sogar absagen musste, weil es einfach nicht mehr ging. Max Bryan braucht dringend eine Auszeit und muss gesund werden. Ich will ihm dabei helfen.

Hier meine Spendenaktion für ihn:

https://www.facebook.com/donate/698157583857672

Und hier seine Danksagung:

https://www.facebook.com/notes/max-bryan/brief-an-meine-freunde/1805817842769456/

(auch ohne Login lesbar)

"Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben; ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben; ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen" (Matthäus, Kapitel 25, Vers 35)

In seinem Brief an seine Freunde beschreibt Max Bryan erstmals auch Dinge, die er in aller Öffentlichkeit sonst nicht bespricht. So habe er bereits 2016 einen sogenannten "stillen Schlaganfall" erlebt, dessen Nachwirkungen ihm bis heute zu schaffen machen. Von einer Art "permanenter Seekrankheit" und "irreparabler Nervenschädigung" ist die Rede. Trotz angeschlagener Gesundheit (seit 2016) machte er weiter. Brachte Klaus, "Bolle", Rolf und seine Kumpels von der Straße in Wohnunterkünften unter und stellte Winterquartiere zur Verfügung. Das Operative vor Ort erledigte der 42-Jährige meist selbst, ohne großes Team im Rücken. Das fordert nun seinen Preis.

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2108893612476574

+++ Einsatz fordert Tribut +++

Max Bryan schreibt: "Die eigene Endlichkeit begreifen: Als Luise dieses Foto mir das erste mal zeigte war ich geschockt, mich so zu sehen. Hilflos, ausgebremst, angewiesen auf die Gunst all Derer, die verzweifelt versuchten meinen Kreislauf zu retten. Es war das erste Mal, dass mein Körper den "Dienst" auf diese Weise versagte."

Quelle: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1929373383791857&set=a.482880518441158&type=3

Sein unermüdlicher Einsatz für Andere fordere "nun seinen Tribut", wie er selbst sagt. "Alles hat seinen Preis und das ist Meiner", reflektiert der 42-Jährige sein jahrelanges Engagement, das ihn oft an die Grenzen des menschlich Machbaren brachte.

+++ Leben am Limit +++

Hoffen wir, dass er schnell wieder gesund wird. Er wird demnächst selbst auch was dazu schreiben. Die Welle der Hilfsbereitschaft hat ihn sehr berührt. Jahrelang lebte er immer nur am Limit, während er riesige Projekte nahezu im Alleingang stemmte. Wie oft hatte ich schon Angst um ihn, wenn er wieder mal über die Grenzen des Machbaren hinausging. Er tut einfach auch sehr viel für Andere und so wenig für sich selbst. Ich bin so froh, dass ich ihm wenigstens auf diesem Wege mal so richtig helfen kann. Für sich selbst würde er das NIE tun! Er ist einfach ein wunderbarer Mensch, selbstlos, hilfsbereit mit einem Riesen-Herzen und er hat unsere Loyalität verdient. Danke an Alle, die schon dabei sind.

Hier das Update:

https://www.facebook.com/donate/698157583857672/729664257373671

+++ Riesige Hilfsbereitschaft +++

Diese Welle der Hilfsbereitschaft hat viele Menschen begeistert. Einfach wunderbar, wie die Leute, die Max Bryan´s Arbeit seit Jahren kennen und schätzen, nun für ihn da sind. Die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft der letzten Wochen war und ist immer noch überwältigend.

Hier kann weiter gespendet werden: https://tinyurl.com/paypal-maxbryan

Lieben Dank an Alle, die schon mit dabei sind. Danke für Eure Hilfsbereitschaft.

Luise Schoolmann

Co-Admin

- Hilfe für Hamburger Obdachlose -

www.hamburger-obdachlose.de

Nachricht von Max Bryan: https://www.facebook.com/notes/max-bryan/brief-an-meine-freunde/1805817842769456/

Abendblatt: https://tinyurl.com/HamburgerAbendblatt-MaxBryan

(über diesen Link auch ohne Abo zugänglich)

Spendenkonto: (Bankdaten auf Anfrage oder Paypal)

https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=4EVVXVZDC8LUG

Bis Herbst, so hoffen wir alle, wird Max Bryan wieder fit sein und für sich selbst sorgen können. So wie er das die letzten Jahre auch getan hat. Ich Danke Allen von Herzen, die Max Bryan helfen diese schwierige Zeit zu überstehen.

https://tinyurl.com/portraet-maxbryan

20:14 13.09.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Luise Naujocks Schoolmann

Meine Nationalität ist MENSCH !
Luise Naujocks Schoolmann

Kommentare