lunasophie

tja was schreibe ich hier keinplan muss das sein?? frauenpolitisch aktiv
Avatar
RE: F**** euch! | 14.04.2019 | 18:21

so wie sich alle herrlein aufregen muss etwas für sie sehr eklatantes passiert sein. Wenn ich die Beiträge in Herrleins und Fräuleins einteile sind es deutlich mehr Männleins die sich aufregen und nur sehr wenige Männleins/Herrleins sind dafür, dass unsere Sprache auf einmal auch Fräuleins berücksichtigen, sichtbar machen soll. Wirklich mir kommen die Tränen. Vor ca. 50 Jahren habe ich jedes Herrlein als solches angesprochen..der mich als Fräulein bezeichnete. Damals hat sich auch NIEMAND daran gestossen, wenn ich das Wort man durch mensch oder frau austauschte. Heute formiert sich nun ENDLICH eine Öffentliche Debatte, wir stellen mehr als die Hälfte der Menschheit, wenn wir angesprochen werden..dann als Frau und ihr als Herr. Wir als mit unserer Geschlechtsbezeichnung..ihr müsst als Herr ..angesprochen werden..echt ihr seid soo toll. Die einzige Diskriminierung die ihr erfahrt ist, dass ihr nicht weinen sollt..schade eigentlich. Steigt herab in unsere Niederungen..es geschieht euch nichts schlimmes, im Gegenteil ihr habt gewiss unsere Hochachtung.

Was solls die ist euch scheinbar nicht besonders wichtig.

RE: F**** euch! | 14.04.2019 | 18:21

so wie sich alle herrlein aufregen muss etwas für sie sehr eklatantes passiert sein. Wenn ich die Beiträge in Herrleins und Fräuleins einteile sind es deutlich mehr Männleins die sich aufregen und nur sehr wenige Männleins/Herrleins sind dafür, dass unsere Sprache auf einmal auch Fräuleins berücksichtigen, sichtbar machen soll. Wirklich mir kommen die Tränen. Vor ca. 50 Jahren habe ich jedes Herrlein als solches angesprochen..der mich als Fräulein bezeichnete. Damals hat sich auch NIEMAND daran gestossen, wenn ich das Wort man durch mensch oder frau austauschte. Heute formiert sich nun ENDLICH eine Öffentliche Debatte, wir stellen mehr als die Hälfte der Menschheit, wenn wir angesprochen werden..dann als Frau und ihr als Herr. Wir als mit unserer Geschlechtsbezeichnung..ihr müsst als Herr ..angesprochen werden..echt ihr seid soo toll. Die einzige Diskriminierung die ihr erfahrt ist, dass ihr nicht weinen sollt..schade eigentlich. Steigt herab in unsere Niederungen..es geschieht euch nichts schlimmes, im Gegenteil ihr habt gewiss unsere Hochachtung.

Was solls die ist euch scheinbar nicht besonders wichtig.

RE: Ivanka takes it all | 16.02.2019 | 17:43

ich beurteile die chancen für Frauen ENDLICH in ALLEN Positionen gleichgestellt behandelt zu werden..als eher unwahrscheinlich. Solange wie der Profit und damit die Ausbeutung, die Welt regiert.. never ever.

Denn das würde sehr viel Geld und Macht kosten. Das haben doch die armen Kapitalisten nicht..egal ob Männlein oder Weiblein

RE: Endgame for Assange | 15.01.2019 | 10:02

Warum glauben heutzutage fast alle Menschen, dass jede*r Zeitungsleser*in english versteht, also auch lesen kann.

Ich persönlich kann english zum teil verstehen. Aber lesen und koplexe Sachverhalte in enlisher Sprache zu verstehen. Sorry da muss ich passen. Schde das Interviev mit Assange hätte mich sehr interessiert.

RE: Wohnen ist die neue soziale Frage | 22.09.2018 | 08:44

@suse ich gebe dir Recht keine Gettos..aber lieber höher bauen, als immer grössere Flächen unserer Natur zuzupflastern. Es geht auch anders...gemeinschaftliches wohnen ..miteinander reden...miteinander feiern..anonymität abbauen..privatphäre im Rückzugsort wohnung respektieren..Häuser begrünen..siehe Niederlande...

RE: Wohnen ist die neue soziale Frage | 22.09.2018 | 08:34

Na das würde mich interessieren, georghaase klär mich mal auf

RE: Wohnen ist die neue soziale Frage | 19.09.2018 | 08:57

Wir haben eine Regierung...ok von denen gewählt die wählen gehen..heisst das dann dass diese "Volks-BürgervertreterInnen" für uns da ist?? Sie werden von uns allen bezahlt, also sind sie unsere Angestellten. Damit sollte eigentlich schon klar sein, dass sie verpflichtet sind, zu unser Aller Vorteil ..Gesetze, Verträge, usw. zu verabschieden, abzuschliessen.

Doch was tun unsere Volksvertreter ... sie sorgen für sich, sie erhöhen ihre eigenen Gehälter, ihre Freibeträge..OHNE unsere Zustimmung.

Verabschieden Gesetze die uns schaden..z.B. Arbeitsrechte werden beschnitten, die Tarifverträge ausgehebelt,

Staatliche Betriebe z.B Post Bahn Krankenhaus werden privatisiert,

Staatliche Wohnungsbaugesellschaften, bauen keine bezahlbaren Wohnungen mehr.

Krankenhäuser werden zuerst Privatisiert, dann zu Krankenfabriken umgestaltet. Immer mehr Leistungen müssen von uns selbst bezahlt werden. Egal ob bei Rezepten, Krankenhausaufenthalten, Blutuntersuchungen, Augenuntersuchungen, Zahnersatz und und und

Bildungsstätten werden geschlossen. Lehrmittel müssen bezahlt werden, LehrerInnen werden völlig überfordert. Noch immer viel zu viele Kinder in Grund und Hauptschulen. Noch immer müssen Kinder Arbeit mit nach Hause nehmen.

Elitebildung wird befördert, unterstützt und bezahlt (Nummerus Claussus)(Studiengebühren erhoben) Privatschulen werden von uns mitfinanziert.

Pflegekräfte müssen ihre Ausbildung bezahlen, Erzieherinnen auch.

Wir werden von Eliten regiert..die nur noch oder schon immer die Industrie unterstützt.Auch dann wenn es ein Industriezweig ist dessen Waren nur ein Ziel haben uns zu töten.

Arbeitszeitverkürzung schafft Arbeitsplätze. Kostenlose Bildung schafft Fachkräfte. Ausbildungsvergütung schafft Arbeitskräfte und Fachkräfte Abschaffung von Intelligenztest schafft auch Fachkräfte. ÄrztInnen sind auch Fachkräfte und benötigen zwingend Empathie und nicht Bestnoten.

Nur gemeinsames solidarisches Handeln kann eine Veränderung zum possiten für uns Alle bewirken. Ohne Rassismus, Hass und Gewalt ..für gegenseitigen Respekt ohne hirarchische Strukturen, auf Augenhöhe. Mit Bürgerbegehren auf jeder Ebene. Gemeinde,Stadt,Kreis Landes und Bundesebene.

Solidarität ist eine Waffe, eine die NICHT tötet.

Warum verdammt nutzen wir sie nicht....Wovor haben wir Angst.

Zuviel Freiheit, Eigenverantwortung ???

RE: Männer, die auf Brüste starren | 19.03.2018 | 09:59

das beste wäre, wenn niemand mehr die blöd kaufen und oder lesen würde

RE: Zurück in die Steinzeit | 05.03.2018 | 10:20

Wohl wahr..kriege anzetteln,Soldaten sind als Mörder Helden, wir treiben ab und sind Mörderinnen..irgendwo hat sich seit dem erstarken der Rechten Kräfte eine miese verlogene Sprache verbreitet.

RE: Die Abgrenzung eingrenzen | 22.02.2018 | 19:20

jepp so sehe ich das auch..keine waffen..kein geld fürs töten..überhaupt kein geld an die türkei