Lutz Herden

Redakteur Politik
Schreiber 0 Leser 127
Lutz Herden
RE: Tabubruch vor dem Tabubruch | 11.02.2020 | 11:19

Das ist in der Tat die große Frage, ob der Tabubruch vom 5. Februar auch als solcher gelten würde, wenn nicht eine völkische AfD-Fraktion für Kemmerich gestimmt hätte, sondern eher "gemäßigte" AfD-Politiker dies vollbracht hätten.

RE: Tabubruch vor dem Tabubruch | 10.02.2020 | 13:11

Was wird aber aus Ziemiak ohne AKK?

RE: Die Eintagsfliege | 06.02.2020 | 17:11

Ganz meine Meinung, man muss sich nur den gestrigen ARD-Brennpunkt anschauen.

RE: Frieden gegen Land | 12.12.2019 | 13:36

Da bin ich auch gespannt, was passiert, wenn das Gas durch Nordstream II nach Europa fließt. Es ist damit zu rechnen, dass die deutsche Ukraine-Politik dann noch pragmatischer wird, als sie es jetzt schon ist.

RE: Zurück zu de Gaulle | 06.12.2019 | 09:54

Nur was nützt es, wenn die EU dann den gleichen interventionistischen Kurs verfolgt wie die NATO?

RE: 1989: Deutsche Karriere | 03.12.2019 | 11:21

Ja, das war eine andere Zeit. Die Verfilmung des Fallada-Romans wurde ja noch als Fernsehmehrteiler von der ARD produziert.

RE: Warum nur? | 29.11.2019 | 10:26

Das Treffen von NATO-GS Stoltenberg und Präsident Macron mit den anschließenden kontroversen Pressestatements sprach Bände. Wenn Macron dabei bleibt, was er gestern gesagt hat, stets ein brisanter NATO-Gipfel am 3./4. Dezember bevor. Er will in Russland nicht länger den Feind, eher den Partner.

RE: Ein letzter Dienst | 11.11.2019 | 15:46

Das war schon am 18. Oktober 1989, nicht am 11. November

RE: Die Doppelmoral der Sieger der Geschichte | 04.11.2019 | 09:52

Was Magda anführt, dieses "Niederschreiben" von Leuten wie Modrow, die im Westen erst als Hoffnungsträger gefeiert und dann – als man sie nicht mehr brauchte – ebenfalls geschmäht wurden, ließ auch DDR-Künstler nicht aus. Man denke an den Umgang mit Stefan Heym 1994 im Bundestag und Christa Wolf in den Jahren zuvor.