Alte Schlachtordnung

SERBIENS ARMEE DARF WIEDER NACH SÜDSERBIEN Nützliche Nationalisten sind gute Nationalisten
Exklusiv für Abonnent:innen

Was ist geschehen, dass ausgerechnet eine Armee, die im Sommer 1999 wegen der von ihr mutmaßlich verursachten "humanitären Katastrophe" zum Abzug aus dem Kosovo gezwungen wurde, nun zumindest in die südserbische Pufferzone - also an den Rand der Krisenprovinz - zurückkehren darf? Woher der Sinneswandel bei einer von der NATO dominierten KFOR, die es trotz ihres gewaltigen Militärpotenzials offenbar nicht zustande bringt oder bringen will, die terroristische Struktur einer albanischen Guerrilla aufzulösen, von der inzwischen Mazedonien drangsaliert wird. An ihren großalbanischen Ambitionen macht sie keinerlei Abstriche und destabilisiert damit eine ganze Region. Durch den halbherzigen Aktionismus der KFOR scheint sie sich bisher eher ermutigt denn bedroht