Der Osten kehrt heim

NATO-AUFNAHMEN Ungarn, Polen und Tschechien gehören nun zum Westen
Exklusiv für Abonnent:innen

Fast ein Jahrzehnt nach dem Zeitensturz sieht sich der osteuropäische Subkontinent geostrategisch umsortiert wie seit 1945 nicht mehr: Die mit dem Zeremoniell im US-Bundesstaat Missouri besiegelte NATO-Aufnahme Ungarns, Polens und Tschechiens bestätigt die seit 1989/90 innerhalb Europas spürbar verschobene Kräftebalance. Eine pedantisch ausgewählte Vorausabteilung des Ostens kehrt nach einem Jahrzehnt der Evaluierung in den Westen heim. Die Tür ins Gelobte Land steht einen Spalt breit offen. Von den dereinst so zahlreich an den Kommunismus verlorenen Söhnen zwängen sich immerhin drei hindurch - den anderen bleibt vorerst die Weide der verirrten Schafe. Wer solange in Fremde und Barbarei unterwegs war, hat gewiß nicht die besten Tischsitten und m