Ehrenmal auf Zuwachs

Mahnmal Da sie gegen den Afghanistan-Krieg protestiert, wird die Bundestagsabgeordnete Luc Jochimsen (Linke) bei einer Zeremonie im Bundesverteidigungsministerium abgeführt

Freitag: Sie waren gestern als Bundestagsabgeordnete zur Einweihung eines Mahnmals für gefallene Bundeswehrsoldaten auf dem Gelände des Bundesverteidigungsministeriums im Berliner Bendler-Blocl geladen, wurden dann aber von Feldjägern abgeführt – wie kam es dazu?

Und die Feldjäger zogen sich zurück?


Rechnen Sie noch mit einer Anzeige des Bundeswehr?


Sie haben Ihren Schal während der ganzen Zeremonie getragen. Wie waren da die Reaktionen?


Das gestrige Ehrenmal suggeriert in gewisser Weise so etwas wie einen neuen Heldenmythos.


Nun kann man andererseits nicht völlig darüber hinweg sehen, dass bisher 70 Bundeswehrsoldaten bei Auslandseinsätzen ihr Leben gelassen haben. Sollte an die nicht erinnert werden? Welches wäre aus Ihrer Sicht die angemessene Form, dies zu tun?

und

Des Gespräch führte Lutz Herden

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

18:45 09.09.2009
Geschrieben von

Lutz Herden

Redakteur Politik
Schreiber 0 Leser 148
Lutz Herden

Ausgabe 41/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare 5