Was zur Wahl steht: Außenpolitik

Außenpolitik Sie war im Wahlkampf nicht sonderlich gefragt, die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik. Teil 5 der Freitag-Serie: Ausgesessen und aufgeschoben
Exklusiv für Abonnent:innen

Wie sich das schon im Bundestagswahlkampf 2005 beobachten ließ, fristeten außenpolitische Themen auch diesmal ein Schattendasein. Krisenbedingt mag die Haut näher sein als das Hemd. Wirtschafts-, Steuer- und Sozialpolitik absorbieren mehr Aufmerksamkeit als die Frage nach einem deutschen Beitrag zu Obamas fast schon verzweifeltem Bemühen um eine Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern. Oder zur Suche nach einer NATO-Strategie für das 21. Jahrhundert. Die Konsens-Maschine große Koalition geriet nicht einmal ins Stottern, als ein auf deutschen Befehl am 4. September angerichtetes Massaker im Norden Afghanistans diesem Bundeswehreinsatz endgültig jede humanitäre Politur nahm.

Verlorene Jahre

Um so mehr stehen beim Thema Afghanistan e