­Kein Respekt vor fremder Kunst

Kultur Stereotype Kulturbilder und undemokratische Entscheidungsprozesse: Dem Berliner Humboldt-Forum droht, ein fragwürdiges Gestaltungskonzept von oben verordnet zu bekommen
Exklusiv für Abonnent:innen

In wenigen Wochen soll das neue Konzept zum berühmt-berüchtigten „Humboldt-Forum“ auf der Berliner Museumsinsel vorgestellt werden, eine Steuerungsgruppe bereitet derzeit die Pläne vor. Hoffen wir, dass sich Alexander von Humboldt, dessen 150. Todestag vor kurzem gefeiert wurde, nicht im Grab umdrehen muss.

Wie weit nämlich die meisten Positionen, die in dieser Debatte bekannt geworden sind, von Humboldts Denken entfernt sind, spiegelt eine Fülle von Ereignissen wider. So freute sich der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger, an der Groß-Ausstellung Die Tropen, bei der die Besucher über den Jahreswechsel im Berliner Gropiusbau rund 250 alte und neue Kunstwerke bestaunen konnten. Es war wohl ernst gemeint,