Alles ein Pseudoabwasch XXII oder „Hatte Stalin doch Recht?“

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Mit Dank an einen gewissen Joachim Petrick, der mir mit seiner Denk-Montage-Technik sehr geholfen hat.

www.freitag.de/community/blogs/themen/new-blogs/?start=10

Das ist alles ausgedacht mit diesem Abwasch, ich gebe es zu. Eigentlich war ich heute allein und habe nur noch Reste wegräumen müssen. Aber es geht ja nicht ums Authentische, sondern um Echtheit, sagt Helene Hegemann, die mich noch immer beschäftigt.

Stimmt und meine Überlegungen - wenngleich gar nicht mit Geschirrtuch in der Hand getroffen - sind trotzdem höchst bedenkenswert. Und Klarheit und Reinheit sollen sie auch transportieren. Ich will nämlich auch mal Denkerin sein nicht immer nur Rezipientin auch noch geklauter Ideen und Kulturgüter.

Ich also fragte mich bei meinen imaginären Reinigungsarbeiten: Hatte ein gewisser Josef Wissarionowitsch Dshugaschwili am Ende nicht doch Recht, als er Schriftsteller als"Ingenieure der Seele" bezeichnete.

Zumindest von den Wortassoziationen her kann man - angesichts der gegenwärtigen Plagiats - und Remixdebatten – dieser Idee was abgewinnen.

Was soll das denn anderes sein: Dieses Montieren, dieses Geschraube, dieses Zusammenbosseln und dann Auf- und Ausstellen - von Literatur - das hat doch was Technisches. Und zwar schon lange.

Abgesehen von der technischen Sprache - die in den Diskursen über das Internet mit seinen Erwägungen zuAlgorhytmen und Scripten - ebenfalls auftaucht: Ist das Remixen - das Enteignen und Anverwandeln und (Aus)-Nutzen anderer kreativer Hervorbringungen die totalitäre Seite, der stalinistische Beiklang einer bedingungslos beliebigen Liberalität?

Das sind doch begründete Zeitfragen, finde ich?


Jaja, ich höre ja schon auf - wo gehts denn hier zum Last Exit.


15:09 11.02.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 13

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
guggau | Community
Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar
Avatar
Avatar
hibou | Community