Kämpen und Kemmeriche

Thüringen Es gibt erfreuliche Kollateralschäden . Super. Paar Akteure haben sich vertan, noch superer.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

ttps://www.mdr.de/…/neuwahlen-thueringen-kemmerich-ministe…-

Na alles soweit o.k. Noch stehen die Poller vor dieser so anfälligen Demokratie. Eines glaube ich: Die meisten Leute im bürokratisierten Bundestag haben keinen Bock auf diese Sorte von Machtkämpfen. Manchmal hat das auch positive Seiten.

Die wollen - in aller Ruhe - ihren Kram weitermachen. Paar Lobyisten treffen und so was. Mit der AfD wollen die meisten nichts zu tun haben, weil die so einen mundgeruchigen touch von Rebellentum vor sich her tragen, den sie nicht mal in Thüringen wollen. Die wollten es "denen" mal zeigen und jetzt zeigt die bürokratische Parteiendemokratie, dass jetzt erstmal Sense ist mit den Zähl-und Demokratiespielchen.

Lindner eilt nach Erfurt zum Reparieren. Die FDP hat einen dicken, fetten Imageschaden erlitten. Nee, Herr Lindner - es ist jetzt keine Zeit für die Stahlhelmfraktion, die es ja mal gegeben hat, sogar unter einem "Leader" namens von Stahl. Es ist so irre und so verrückt. Aber, dieses Land ist für sowas nicht geeignet. Nicht im Moment.

Vorerst kann man all die tapferen Kämpen und Kemmeriche am Arm nehmen und sagen: Komm Freund, is' kalt, Du frierst, geh heim, es brennt kein "Erwache"-Feuer. Oder, wie eine Demonstrantin in Chemnitz mal rief: "Hase, Du bleibst hier". Ja, bleibt mal in Eurem Stall, Hasen und haut Euch um die Möhrchen,aber nicht zu Höcke gehen,der schnitzelt das alles zu Brei.

Es ist ne Posse, aber lehrreich für die Leute. Danke dafür.

13:56 06.02.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 6