Eine ganz ganz Große

Edith Piaf Heute vor 100 Jahren wurde die unvergleichliche Edith Piaf geboren. Aufgewachsen im Elend, gelernt, sich durchzusetzen und immer immer immer auf der Suche nach Liebe.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eine Stimme, schneidend und schmeichelnd - beides viruos.

Hier der berühmte Milord.

Und Hymne al'amour , bei dem es mich immer friert, so irre ist diese Stimme. Sie sang es nach dem Tod ihres damaligen Geliebten, Marcel Cerdan, der bei einem Flugzeugunglück ums Leben kam. Ein Flug, zu dem sie ihn überredet hatte.

Und am Ende .... Non, je ne regrette rien.

15:32 19.12.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Immer mal wieder, aber so wenig wie möglich
Magda

Kommentare 1