Meinungsjournalismus für Kinder

DR Kultur - Kakadu Über die Nachdenkseiten denke ich hin und wieder sehr kritisch, aber - wo sie recht haben, haben sie recht. Kakadu erklärt höchst manipulativ die Welt. Ein Beispiel:
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Deutschlandradio Kultur macht eine Kindersendung "Kakadu", in der die Welt erklärt und auch Spaß vermittelt werden soll. http://www.kakadu.de/

Es gibt eine Nachrichtensendung, kindgerecht aufgearbeitet. Am 19. Oktober haben sie zum Thema Putin in Berlin ihren Korrespondenten Markus Pindur aufgeboten, der den Kindern die Hintergründe so erklärt:

„Der russische Präsident Putin führt derzeit zwei Kriege. Einen in der Ukraine und einen in Syrien. Bundeskanzlerin Merkel und der französische Präsident Hollande wollen Putin dazu bewegen mit beiden Kriegen aufzuhören. Das wird wahrscheinlich nicht funktionieren, weil Putin sich nicht an internationale Regeln hält. Er ist der Ansicht, dass er den russische Einfluss in der Welt vergrößern muss und das auch mit Krieg. Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Hollande haben mehrfach gesagt, dass Putin in Syrien schwere Menschenrechtsverletzungen begeht. Die russische Luftwaffe bombardiert Krankenhäuser und Hilfskonvois der Vereinten Nationen. Deshalb fliehen viele Syrer mit ihren Familien nach Deutschland. Auch in der Ukraine kämpfen trotz eines Abkommens russische Soldaten. Wie man Putin davon abhalten kann, ist aber nicht klar. Man könnte ihn unter Druck setzen, in dem man Russland bestimmte Waren nicht mehr verkauft. Das nennt man Sanktionen. Aber dafür müssten sich alle Europäer einig sein und das sind sie zur Zeit nicht.“

Die Nachdenkseiten fragen: Erfüllt DeutschlandRadioKultur mit der Kakadu Sendung vom 19. Oktober den Tatbestand der Volksverhetzung?

Ich habe das auf facebook kommentiert:

Ich bin eine kritische NDS-Leserin, aber hier sage ich: Volksverhetzung ist das nach dem Recht möglicherweise nicht, aber es ist eine höchst einseitige, versimpelnde und damit desinformierende Berichterstattung, die Meinungen statt Fakten serviert - völlig ohne Hintergründe, völlig ohne den Willen, kritischen Geist zu wecken.

Die Begründung wird sein, dass man den Kindern das ja irgendwie vereinfachter erklären müsse.

Entlarvend deutlich wird nebenbei auch, dass dieses Kindersendungsniveau hin und wieder - oder man kann sagen - sehr oft und in vielen Medien kaum überschritten wird.

11:09 26.10.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben. (George B. Shaw)
Magda

Kommentare 188

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Der Kommentar wurde versteckt
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar
Avatar