Zahngeschichten

Alltag Fortsetzung meiner Zahngeschichten, die nicht geplant war. Es schafft Erleichterung, wenn man empathischen, lieben Bloggern etwas erzählen und Mitgefühl genießen darf.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Alles Elend der Welt hat in einem Zahn Platz, aber nur wenn der (noch) einen Nerv dafür hat.

Interessiert sich jemand für Zahngeschichten? Macht nix, ich habe gerade eine Lücke:
1. Ein Biss in ein krosses Brötchen. Knacks, kompletter Haltezahn von wichtigen Anschlusszähnen samt Krone abgebrochen. Chaos und Schrecken.

2. Ingangsetzung der inneren Rechenmaschine - das kostet jetzt wieder.

3.Ingangsetzung des Leidensdruckmessers. Nicht verzagen.

4. Ingangsetzung des Geduldfadens "Bitte nicht reißen".

5. Telefon zur Zahnärztin - Urlaub.
Vertretung - aber vorhanden und bereit.

6. Beguckung des Schadens und Beratung. Freundlich und ein bisschen umständlich. Sprechstundenlehrling muss lernen. Geduldsfaden - bitte beim Röntgengefummel nicht reißen. Wurzel wurzelt nicht mehr, nix mit Wiederaufbau.

7. Demnächst Extraktion und Zwischenlösung dennoch zwischentröstlich.
Was soll ich sagen. Das Leben ist hart, der Zahnschmelz weich.

Aber, aber ... wenn ich an die Verhältnisse von einstzulande denke. Komfortable Zahnarztgegend hier in Berlin. Freilich - man sollte eine Zusatzversicherung haben.

So ist das - für alles braucht man Zusätzliches - auch für den Zahn.

Und noch immer sind die Zähne, deren Lebensdauer vor vielen vielen Jahren sehr knapp geschätzt wurde, am stabilsten.

Hier meine zurückliegenden Überlegungen zur Zahnfrage als
https://www.freitag.de/autoren/magda/variation-uber-den-zahn-der-zeit

https://www.freitag.de/autoren/magda/zahne-und-grosse-geister

Und zum Schluss noch Otto Reuter:

oder bist beim Zahnarzt - wenn er dich greift,
und dich mit dem Zahn durch die Zimmer schleift,
und er zieht und er zieht und bricht alles
entzwei -

in fünfzig Jahren ist alles vorbei"

21:25 28.07.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Magda

Es gibt gute und schlechte Gewohnheiten. Die FC ist eine schlechte, die ich - noch nicht - überwunden habe.
Magda

Kommentare 9

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar