Wir sollten alle Flüchtlinge aufnehmen!

Die Pflicht der Bürger Als Deutsche und Österreicher sollten wir Flüchtlinge bei uns Zuhause aufnehmen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Corona Pandemie trifft jeden, auch die Flüchtlinge aus den armen Ländern und die, die wegen der Umstände in ihren Ländern, also wegen den Krieg hierher gekommen sind.

Deutsche Wirtschaft kommt nicht mehr hinterher genügend Asylheime für diese Menschen aufzubauen, das Geld fehlt und ohne des Geldes sieht es schwarz aus.

Flüchtlinge brauchen in unserem Land viel Freiraum, um sich zu erholen, sich weiterentwickeln und die Sprache zu entdecken. Diese gennaten Wünsche werden erst denkbar, wenn das Land in die Tasche tief greifen und in etliche Projekte invesntieren würde.

Invenstieren, bedeutet mehr Hochkonjunktur für Deutschland, die durch Flüchtlingen entsehen könnte, wenn die Poltik die dabei unterstützen würde.

Daher der Gedanke, dass wir als Bürger von Österreich und Deutschland Flüchtlinge, je nach dem wie viele es sind, bei uns Zuhause aufzunehmen, sie zu ernähren, ihnen die Sprache beibringen, Klamotten und eignes Tablett für Selbstständigeslernen kaufen.

Tun, machen es breits nicht viele, aber wünschen tue ich es mir. Irgendwann würde ich es gerne in der Zeitung lesen: "Sabrina und Ehemann Holger haben 6 Flüchtlinge bei sich Zuhause aufgenommen" Das sind Nachrichten, die einen im Herzen liegt. Unsere Zukunft dürfen wir nicht aus den Augen verlieren.

10:08 15.08.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 1