Kino im TV | I'll be back!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jeden Tag halte ich im Fernsehprogramm Ausschau nach den Schätzen, die ja durchaus gezeigt werden, die man aber aus den unterschiedlichsten Gründen verpasst.


20:15 Kabel1
Terminator von James Cameron, mit Arnold Schwarzenegger, Michael Biehn und Linda Hamilton

Ein Cyborg aus der Zukunft hat den Auftrag Sarah Connor zu töten und Kyle Reese wurde gesandt, um ihn aufzuhalten.

Mit der heutigen Empfehlung boykottiere ich die intellektuell anspruchsvolleren Filme des Tage. Weil Terminator ein guter Science-Fiction- und Action-Film ist, der sogar eine weibliche Heldin hat, die bereits vor Madonna und Michelle Obama mit durchtrainierten Oberarmen auffiel, und nach der sich die deutsche Pop-Sängerin Sarah Connor benannte – die aber nicht einmal den Text der deutschen Nationalhymne wusste, als es darauf ankam. Herr Schwarzenegger hingegen hatte im Film selbst kaum Text, den er hätte vergessen können: angeblich handelte es sich lediglich um 17 Sätze mit rund 70 Wörtern. Peng peng!



Und sonst so?

20:15 arte Sonnensucher von Konrad Wolf
22:05 arte Schlacht um Algier (La Battaglia di Algeri) von Gillo Pontecorvo
20:15 Eins festival Happy End mit Hindernissen (Ils se marièrent et eurent beaucoup d'enfants) von Yvan Attal
22:15 ZDF The International von Tom Tykwer
23:00 mdr Die Beteiligten von Horst E. Brandt
23:15 NDR FC Venus von Joona Tena

17:41 12.03.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 9