BurghardH

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der böse Wulff | 06.01.2012 | 16:35

Bischöfin Margot Käßmann ist für ein paar Promille von ihrem Amt als als Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche zurücktreten. Mein Wunsch war das übrigens nicht und ich bedauere das bis heute. Der Bundespräsident Christian Wulff denkt noch nicht einmal bei ein paar gesparten Prozent über solche Konsequenzen nach. Die anderen Dinge noch nicht berücksichtigt. Würde und Respekt vor seinem Amt sieht anders aus. Wenn es nur um Klasse geht, dann wäre Frau Käßmann eine wohltuhende Alternative für das höchste Amt im Staat.

RE: Keine Bewährung | 05.01.2012 | 00:10

Hier noch eine kleine Ergänzung: Wulff und das Amt. Geschrumpft auf Zwergengröße. Oder auch das Peter-Prinzip oder die Hirachie der Unfähigen. Denn in einer Hierarchie neigt jeder dazu, bis zu einer Stufe aufzusteigen, der er nicht mehr gewachsen ist. t.co/TuswBIX5

RE: Keine Bewährung | 04.01.2012 | 23:53

Ein Bundespräsident Wulff ohne Kommunikationsstrategie, ohne den Hauch von Instinkt wie man mit dem öffentlichen Interesse umgeht und wahrscheinlich ohne aktuellen PR-Berater. Oder macht das seine Frau? Denn seinen langjährigen Pressesprecher hat er ja entlassen. Jeder Bundesligaspieler ist in seinem Umfeld besser aufgestellt als der erste Mann im Staate. Der braucht dringend Hilfe, wenn überhaupt noch. Viel zu spät hat er Flagge gezeigt und ist aus seiner Deckung gekommen. Das Amt des Bundespräsidenten ist aber kein Amt in dem man persönliche Fehler aussitzen kann. Auch wenn sie noch so klein sind. Bei einem Ministerpräsidenten gehört das vielleicht zum Geschäft. Bei der Bundeskanzlerin ist das ein Überlebensprinzip. Bei solch einer Geschichte hätte er von Anfang an Gesicht zeigen müssen und die Fakten auf den Tisch legen müssen, dann wäre dieses Thema schon längst vorbei. Jetzt ist sein Kredit fast aufgebraucht. Es wird von Tag zu Tag enger für ihn. Wenn Frau Merkel aus dem Urlaub zurück ist, am Donnerstag, wird sie abwägen was ihr mehr schadet: ein Wulff der im Amt bleibt oder ein Bundespräsident der zurück tritt.