Die unerträgliche Allmacht des Kapitalismus

George Friedmann Die Allmachtansprüche des Westens unter Führung der USA werden durch George Friedmann unverblümt und wahrheitsgemäß beschrieben. Für diese Offenheit gebührt ihm Dank.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Friedmann beschreibt die wesentlichen Methoden der US-Politik über einen Zeitraum von 100 Jahren. Seine Ist-Analyse entspricht voll und ganz meinen Beobachtungen und Einschätzungen, seit 1968, also seitdem ich mich für Politik interessiere.

Meine persönlichen Vorstellungen von Demokratie, Menschenrechten und Globalisierung haben nichts mit der beschriebenen US-Politik zu tun.

Als überzeugter Europäer ziehe ich es vor, von einem gemeinsamen Haus Europa zu träumen. Vielleicht ist die Griechenland-Krise die letzte Chance, den großen europäischen Traum
– den “Vereinigten Staaten von Europa” –
zu verwirklichen.
Und wir sollten erkennen, dass dieser Weg mit Groß-Britanien weniger möglich sein wird, als ohne die Briten. Auch diese These beschreibt Friedmann ebenso verblüffend wahrheitsgemäß wie siegesgewiss.

Die Blindheit der Bundesregierung

und die Blindheit der Regierungen aller EU-Mitgliedsstaaten ist dabei schlicht unfassbar.

Zwar kann man bei unserem Außenminister erkennen, dass ihm bei der amerikanischen Allmachtsstrategie nicht so ganz wohl ist - und er versteht auch Russlands oder Putins Bedenken gegen die abenteuerliche NATO-Politik.

Aber die Groko beugt sich am Ende immer dem Druck der übermächtigen US-Politik. Dieser Form der Globalisierung kann Europa nur vereint entgegenwirken.

Jetzt müssen wir uns entscheiden

für Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie in Europa – mit Griechenland und Russland – oder für die unerträgliche Allmacht des Kapitalismus, einschließlich der menschenunwürdigen Spielregeln dieser Globalisierung, wie in diesem Video in deutscher Sprache zu hören ist:


P.S.

Eine bessere Zusammenfassung und Formulierung meiner Vorstellungen von meinem “Kulturbündnis” hätte ich mir nicht wünschen können, als durch dieses YouTube-Video.

Im Grunde bringt Friedmann die gesamte Problematik offen auf den Punkt, während sich unsere Politiker in der EU mehr oder weniger herumdrücken und uns belügen.

Interessant ist, dass Putin mit seiner Gegenrede - im Vergleich zu George Friedmanns Ausführungen - meinen Vorstellungen von Menschenwürde und Gerechtigkeit sehr viel näher kommt.

YouTube Video Ein Zusammenschnitt des Holger Strohm Medienteams zwecks optimaler Verbreitung im deutschen Sprachraum und zur Förderung kritischen Denkens eines jeden. - Friedmanns Äußerungen finden sich ab Min. 3:30 - Putins Darstellung der geopolitischen Lage ab Min. 16:40

Mit besonderem Dank an Holger Strohm Medienteam.
22:24 09.04.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Manfred Fröhlich

Ich twittere gelegentlich als Fenschtergucker @Kulturbuendnis
Manfred Fröhlich

Kommentare 13

Avatar
Avatar
Avatar