Spät verstrahlt ist auch daneben

Oppenheimers Warnung Ich kenne kein besseres Medium für irdische Weltkatastrophen als Jocelyn
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Fukushima? Jocelyn Pook formte bereits 1999 im Album "Flood" zu Oppenheimers Bericht eine eindringliche musikalische Umsetzung in "Oppenheimer"
Wenn dies gegen menschliche Ignoranz vor den Gefahren, denen sich der Mensch aussetzt genützt hat, dann wohl nur bis heute.

Ich kenne kein besseres Medium für irdische Weltkatastrophen als Jocelyn, denn sie hat sich in ihrem unnachahmlichen Stil auch anderen Themen in fast schon mystischer Qualität angenommen, wie dem Gelbfieber in Yellow Feaver Psalm oder Dionysus in "Untold Things"

Nur die CD's, die muss man nach wie vor im Regal erst suchen - das wird sich aber nun vielleicht noch ändern.

N achschlag 2012: Die Sitten zum Gebrauch von Uhrhebelrechten lassen es leider nicht zu, daß Jahre alte Clips, die die Stecke zum Mars bereits hinter sich gelegt haben, immer noch gesehen werden dürfen, daher erscheinen auch auf Links dieses Artikels Warnungen wie diese: Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden. Das tut uns leid. Mir auch

20:51 12.03.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

manstruator

Der Dummheit hat die Natur keine Grenzen gesetzt - sie ist menschlich.
manstruator

Kommentare