Das kritische Jahrbuch 2009/2010 der NachDenkSeiten erscheint

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Das kritische Jahrbuch 2009/2010

Verantwortlich: Albrecht Müller |
Zum dritten Mal erscheint am 15. Dezember „Das kritische Jahrbuch“ der NachDenkSeiten.

Nach dem kritischen Jahrbuch 2007 und dem kritischen Jahrbuch 2008/2009 folgt nun „Das kritische Jahrbuch 2009/2010“.

Viele Leserinnen und Leser wollen Texte aus den NachDenkSeiten auch in Buchform verfügbar haben. Diesem Wunsch kommen wir auch dieses Jahr wieder gerne nach. Wir sind sicher, dass auch „Das kritische Jahrbuch 2009/2010“ für viele unserer Leserinnen und Leser wieder ein willkommenes Geschenk für kritische Freunde sein wird.

Wie seine beiden Vorgänger greift auch „Das kritische Jahrbuch 2009/2010“ die wichtigsten politischen Themen von 2009 auf: kritisch und auf den Punkt gebracht. Es regt an zum Nachdenken über Deutschland.

Die Daten zum Buch:

Titel: „Das kritische Jahrbuch 2009/2010“ – Nachdenken über Deutschland
Von Wolfgang Lieb und Albrecht Müller

ISBN: 978-3-00-029424-2

Softcover, 320 Seiten, mit Abbildungen

Vorzugspreis für NachDenkSeiten-Leser: 13,80 € zzgl 3,00 € Versandkosten
Buchhandelspreis: 18,18 €

Bei Bestellung von mehreren Exemplaren fallen pauschal 5,00 € Versandkosten an.

„Das kritische Jahrbuch 2009/2010“ wird von Helmut Schmidt Medien GmbH verlegt.

Bestellen Sie „Das kritische Jahrbuch 2009/2010“

per E-Mail: das-kritische-jahrbuch@nachdenkseiten.de

per FAX: 02643-2467

per Post: Helmut Schmidt Medien GmbH, Burgstr. 3, 53505 Kirchsahr

Bestellformulare:

Vervollständigen Sie Ihre Jahrbuch-Serie durch „Das kritische Jahrbuch 2007“ und „Das kritische Jahrbuch 2008/2009“. Bitte Jahrgang auf Ihrer Bestellung ankreuzen/angeben.

14:26 11.11.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Margareth Gorges

Mit dem Wissen wächst der Zweifel” (J.W.v.Goethe) www.NachDenkSeiten.de
Schreiber 0 Leser 3
Avatar

Kommentare