Fordern Sie den Rücktritt des Innenministers und einen sof. Baustopp!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://www.campact.de/img/nl/polizei-s21.jpg Polizeigewalt: Innenminister Rech muss zurücktreten!

Wir sind entsetzt: Mit härtester Polizeigewalt hat die baden-württembergische Landesregierung gestern den Weiterbau am Prestigeprojekt "Stuttgart 21" gegen friedliche Bürger/innen durchprügeln lassen. Fordern Sie den Rücktritt des Innenministers und einen sofortigen Baustopp!

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist unfassbar, mit welcher Brutalität die baden-württembergische Landesregierung die Bauarbeiten für "Stuttgart 21" durchsetzen lässt. Tausende Bürger/innen, darunter viele Schüler/innen, stellten sich am Donnerstag friedlich vor die uralten Bäume im Stuttgarter Schlosspark. Auf Anordnung der Landesregierung antwortete die Polizei mit Wasserwerfern, Reizgas und Knüppeln - und verletzte hunderte Menschen! Heute Morgen fielen die ersten Bäume.

Mit einer E-Mail-Protestwelle fordern wir politische Konsequenzen: Innenminister Rech muss nach dem völlig unverhältnismäßigen Polizeieinsatz zurücktreten. Ministerpräsident Mappus muss den Bau des Prestigeprojekts stoppen und mit einem Volksentscheid die Bürger/innen vor Ort über das Infrastrukturprojekt entscheiden lassen. Nur so kann er die Gräben quer durch Baden-Württemberg überbrücken.

Senden Sie jetzt der Regierung Mappus eine Protestmail!

Bisher hält Mappus stur an "Stuttgart 21" fest - obwohl die Kosten für das verkehrspolitisch unsinnige Projekt immer weiter in die Höhe schnellen. Statt der ursprünglich veranschlagten 4,7 Milliarden Euro für den den unterirdischen Bahnhof einschließlich der Neubaustrecke nach Ulm prognostiziert das Umweltbundesamt inzwischen Kosten von bis zu 11 Milliarden Euro. Mittel, die bundesweit dringend gebraucht werden: Bei der Modernisierung der Bahn als klimafreundliche Alternative zu Auto und Flugzeug sowie bei der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene.

Verlangen Sie jetzt den Baustopp für "Stuttgart 21"!

Mit herzlichen Grüßen

Astrid Goltz

PS. Den Text unserer Protest-Mail und die Zahl der Unterzeichner/innen wollen wir als Anzeige in Stuttgarter Tageszeitungen veröffentlichen.

Bitte ermöglichen Sie die Anzeigen mit Ihrer Spende!

Astrid Goltz | info@campact.de | Campact e.V. | Artilleriestraße 6 | 27283 Verden | campact.de

14:21 01.10.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Margareth Gorges

Mit dem Wissen wächst der Zweifel” (J.W.v.Goethe) www.NachDenkSeiten.de
Schreiber 0 Leser 3
Avatar

Kommentare