NachDenkSeiten Hinweise des Tages 02.02.2011

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Hinweise des Tages www.nachdenkseiten.de/?p=8186#more-8186

Verantwortlich: Wolfgang Lieb |

Heute unter anderem zu folgenden Themen: Friedliche Revolution in Ägypten; Armut; Merkel plant Euro-Regierung; Mythos „Lohnnebenkosten“; DIW-Chef Zimmermann tritt zurück; EU-Kommissar Barnier will Banken unterwerfen; neue Schattenbanken im Keim ersticken; Ihr könntet Supermacht sein; Britische Familien bangen um ihre Existenz; Steuerparadiese; Arbeitsmarkt; Obamas Gesundheitsreform verfassungswidrig; Monfrini – der Potentatenjäger; Risse in der Glitzerfassade; Berlin wirbt um Anerkennung der Putschisten; China als Vorbild für Bildung?; Industrie trifft Krieg; zu Guter Letzt – Crisis of Capitalism (JB/WL)

Hier die Übersicht; Sie können mit einem Klick aufrufen, was Sie interessiert:

Friedliche Revolution in Ägypten

Armut

Merkel plant Euro-Regierung

Hohe und steigende Lohnnebenkosten? Ein Irrglaube

DIW-Chef Zimmermann tritt zurück

EU-Kommissar Barnier will Banken unterwerfen

Neue Schattenbanken im Keim ersticken

Ihr könntet Supermacht sein

Britische Familien bangen um ihre Existenz

Mit offenen Karten – Steuerparadiese

Arbeitsmarkt

Obamas Gesundheitsreform verfassungswidrig

Swift-Vertrag: US-Einblick in europäische Bankdaten unterschätzt

Monfrini – der Potentatenjäger

Risse in der Glitzerfassade

Berlin wirbt um Anerkennung der Putschisten

China als Vorbild für Bildung?

Sagen, was gut läuft in diesem Land

Industrie trifft Krieg

zu Guter Letzt – Crisis of Capitalism

Es muss bei eklatanten Fehlentscheidungen Sanktionen geben

Dies ist ein Anstoßpapier. Ich habe keine fertigen Antworten auf einen sehr kritischen Befund: Auch bei gravierenden und folgenschweren Fehlentscheidungen müssen die Entscheider nicht mit Sanktionen rechnen. Das gilt auch bei Fehlentscheidungen, deren negative Folgen vorhersehbar waren. Ein Beispiel von vielen: Die Schwierigkeiten bei der Bahn sind die Konsequenz der Personalabbau- und Sparpolitik des früheren Bahnchefs Mehdorn; für seine Ernennung und für sein unkontrolliertes Walten verantwortlich ist die Regierung Schröder und die Nachfolgeregierung Merkel. Albrecht Müller.
Mehr…

09:22 02.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Margareth Gorges

Mit dem Wissen wächst der Zweifel” (J.W.v.Goethe) www.NachDenkSeiten.de
Schreiber 0 Leser 3
Avatar

Kommentare