Ein deutsch-türkischer Jahresausblick

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Noch ein Artikel aus Meryems Welt (Auszug)

Es wird gerne abgestritten, dass die AKP-Regierung etwas für die Bevölkerung bewirkt hätte – nun aus eigener familiärer Erfahrung kann ich dem widersprechen, wie ich ja schon oft erzählt habe. Heute hat mein Mann dann von allerlei finanziellen Erleichterungen berichtet, ich hab natürlich in der Presseschau nachgeschaut:

Stipendien und Beihilfen für Studenten werden um 20 % erhöht, 24o YTL statt bisher 200, Essenzuschuß erhöht von 120 auf 150 YTL

Landwirtschaftliche Kredite kosten zukünftig 7% Zinsen, statt bisher 10%

Kindergeld für Kinder die in die Schule gehen, wird um 22-50 Prozent erhöht – welche Summen das genau beinhaltet weiß ich nicht – es handelt sich um Beträge von 40-50€ pro Kind, je nach Bedürftigkeit.

(nicht neu, aber immer noch schlau ist die Lösung, dass das Geld nur für Kinder gezahlt wird, die auch ihrer Schulpflicht nachkommen und nur an die Mütter ausgezahlt wird)

Ein neuer Mindestlohn wurde vereinbart:

Arbeiter über 16 Jahre müssen netto mindestens 630 TRY netto verdienen (gerundet), das sind ca. 307€

Arbeiter unter 16 Jahre bekommen mindestens 540 TRY netto, in € ca. 263

Das sind Steigerungen um ca. 5%. Die Gewerkschaften haben dagegen protestiert – klingt ja auch nicht wirklich viel, aber man muss bedenken, dass es sich um die Mindestlöhne für Tätigkeiten handelt für die keine Ausbildung erforderlich ist ( so was wie Tee-Austräger und Tellerwäscher) und dass 2003 dieser Mindestlohn ca. bei unter 50€ lag.

Das alles bei gesunkener Inflationsrate – auch wenn die Benzinpreise gerade mal wieder hochschießen. Staatliche Preisbegrenzungen gibt es per Gesetz seit Erdogans Vorgängern. Eine einfache Wohnung, also wirklich einfache 3 Zimmer, kostet bei uns in der Kleinstadt um die 40€ – da kann man die Familie mit Mindestlohn und Kindergeld schon durchbringen. Die meisten verdienen ohnehin auch viel mehr – mein jüngster Schhwager, Anfang 20 Jahre alt auf dem Bau als Ungelernter ca. 600€ netto. Er baut übrigens am neuen Krankenhaus für das Kleinstädtchen mit.

Während ich mich hier so durchwurschtele spricht Präsident Erdogan im TV und erwähnte gerade, dass die

Renten nach 30 Jahren versicherter Tätigkeit in 2003 bei ca.70€ lagen – heute bei ca. 800€.

Moqtada-al-Sadr aus dem Irak hat einen Brief an MP Erdogan geschrieben und sich für dessen Ansprache zu Ashura bedankt – mit den Worten, dass dieser die Herzen aller Muslime berührt habe und kein anderer muslimischer Präsident habe so etwas je getan. (s.auch hier).

Das erfreut mein Herz, auch wenn es bei den Islamfeinden heftiges „hab ich´s doch gewußt“ auslösen wird. Ich bin glücklich über alles, was die Einheit der Muslime fördert. Schließlich lebe ich ja in einer sunnitisch-shiitischen Ehe, da wollen wir uns doch nicht streiten oder gar Bomben über die Besucherritze werfen.

hier geht´s zur türkischen Presseschau

Ja soweit die Politik. der private deutsch-türkische Ausblick ist au

17:00 31.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Mariam

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Administrator
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 16

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community