Das unterbrochene Experiment

Buchmesse In seinem ­Roman „Peking Koma“ inszeniert der Exil-Literat Ma Jian das nationale Drama vom Tiananmen-Platz.Ein großartiges Buch von kunstvoller Einfachheit

Schichten der Entbehrung

China Staatskunst: Die faszinierende Ausstellung „Kunst für Millionen“ in der Frankfurter Schirn zeigt Skulpturen aus der Mao-Zeit

O sancta simplicitas!

Klandestin Jürgen Roth und Curzio ­Maltese haben zwei Sachbücher geschrieben, in denen sich erschreckende Gemeinsamkeiten zwischen Mafia und katholischer Kirche auftun

Meister des gepflegten Dialogs

Habermas Am 18. Juni 1929 kam Jürgen Habermas in Düsseldorf zur Welt. Wie der linksliberale Verfechter des "kommunikativen Handelns" zum wichtigsten Intellektuellen der BRD wurde

Was kostet ein Rotkehlchen?

Literatur In seinen Büchern zum „Biokapital“ versucht sich Andreas Weber an der Versöhnung von Mensch und Natur - und verrührt doch nur alles zu einem theoretischen Urschleim

Das Geschäft der Demokratie

Bühne Peter Kastenmüller inszeniert in Frankfurt die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in drei Teilen. "Schwarz Gold Rot" ist ein interessantes thesenhaftes Denkstück

Empörung ist eine demokratische Tugend

Gier Früher galten die feinen Herren Manager als gesellschaftliche role models. Heute haben sie das Image von Ladendieben. Gedanken zum Niedergang der Wirtschaftseliten

Wende nach dem Ende

Operette Das Verrückte an der gegenwärtigen Finanzkrise: Jetzt werden plötzlich wieder ganz andere Formen von Zukunft vorstellbar

Der Pfad nach Osten

Fleißrevolution In seinem Buch "Adam Smith in Beijing" bietet Giovanni Arrighi allen, die an eine Ablösung der Weltmacht USA durch China, ein solides theoretisches Gerüst

Absturz der goldenen Fallschirme

Umverteilung In seinem Buch "The Party is over" untersucht der Wirtschaftsjournalist Lucas Zeise die aktuelle Finanzkrise wohltuend nüchtern