Ort aller Perspektiven

ANTI-BÜRGERLICHE REBELLION In seiner literatursozilogischen Studie "Die Regeln der Kunst" spürt Pierre Bourdieu der Entwicklung des Konzepts der autonomen Ästhetik nach
Exklusiv für Abonnent:innen

Wenn alles Kunst sein kann, sieht sich der Theoretiker in der betrüblichen Lage, aus seiner Verwirrung eine Theorie machen zu müssen. Der Philosoph Arthur Danto hat dieses Dilemma zeitgenössischer Ästhetik ausgiebig beschrieben; er begab sich auf die Kriteriensuche, um dem Schreckgespenst einer Postmoderne, der auch die Kunst nur eine Ware ist und die keine Unterschiede mehr kennt, beizukommen. Schließlich liegt hier eine fulminante Herausforderung des Ästhetikers, denn wenn alles Kunst ist, ist eben gar nichts mehr Kunst, und der Stellenwert der Ästhetik wird in den Wirtschaftsteilen der Zeitungen notiert.

Aber wenn alles Kunst sein kann, selbst, um mit Danto zu reden, das ›Gewöhnliche‹, ist vielleicht genau derjenige zur Erkl