MarioCandeias

ist Direktor des Instituts für Gesellschaftsanalyse der Rosa Luxemburg Stiftung. Wir arbeiten an sozialistischer Transformation + einer Mosaiklinken.
Schreiber 0 Leser 1
Avatar

B | Die Empörung verpufft

Krisenproteste Es genügt nicht mehr die Zivilgesellschaft zu erobern, Plätze zu besetzen oder die Straße zu erobern. Die Bewegungen in Spanien und Portugal ringen um neue Strategien.

B | Macht ergreifen ohne die Welt zu verändern?

Krisenproteste Sofern nach erfolgreichen Wahlen in Grichenland eine von Syriza geführte linke Regierung zustande käme, ist sie noch nicht an der Macht. Was bdeuetet dies?

B | Blockierte Arabellion

Krisenproteste Scheitert die Arabellion in Nordafrika oder steht sie vor einer neuen Etappe der strategischen Neuausrichtung und Reorganisierung?

B | Reorganisierung nach Gezi

Krisenproteste Schwierigkeiten der Reorganisierung: Wie geht es weiter nach der Räumung des Gezi-Parks?

Sí, se puede! (Ja, wir können es!)

EB | Sí, se puede! (Ja, wir können es!)

Erste Erfolge Das spanische Forum der von Hypotheken Betroffenen (PAH) ist ein Kristallisationspunkt der Organisierung gegen Zwangsräumungen in der Krise

B | Zuviel und zu wenig: Moment organischer Krise

Krise, Erschöpfung Verunsicherung und Erschöpfung sind die Rückseite neoliberaler Anrufung von Eigenverantwortung und fortschreitender Flexibilisierung.

B | An der Problematik vorbei...

Mosaiklinke In der „analyse & kritik“ wurden die öffentlich erklärten Eintritte eines knappen Dutzends Linker in die gleichnamige Partei kritisiert. Eine Antwort.