Weihnachten ist auch bald

Mission Entsolidarisierung Präsident Sarkozy hat die Gewerkschaften kaltblütig ausmanövriert
Exklusiv für Abonnent:innen

Im Dreischritt torkelt Frankreich durch diesen Spätherbst. Streiks, Banlieue-Unruhen, Sozialdemontage - und dann wieder von vorn. Mit Putinscher Rhetorik kündigte der Staatschef an, er werde die Schützen von Villiers-le-Bel finden, "einen nach dem anderen". Nicht "auf dem Klo", wie das Wladimir Putin einst tschetschenischen Attentätern androhte, dazu ist Nicolas Sarkozy dann doch zu elegant. Aber die Schüsse auf Polizisten in der Pariser Vorstadt waren doch eine Gelegenheit für den Präsidenten, wieder den wahlkämpfenden Säuberer herauszukehren.

Villiers-le-Bel, wo zwei maghrebinische Jugendliche bei einem Zusammenstoß mit einem Polizeiwagen starben und Gangs dann zum Shoot-out mit der Staatsgewalt ausrückten, ist zweifellos ein Wendepun