Marlen Hobrack

Was ich werden will, wenn ich groß bin: Hunter S. Thompson
Marlen Hobrack
Literatur als flow

Literatur als flow

Experimentell Wenn jede Statusmeldung als Dichtung gilt, was hat sie dann noch zu bedeuten? Ziemlich viel, findet Holger Schulze. Er feiert den Mut zur offenen Form

Alles Gute, du Wrack!

Alles Gute, du Wrack!

Jubiläum Sexist, Macho, Chauvi? Er war vieles. Charles Bukowski zum 100. Geburtstag

Eingesperrt

Eingesperrt

Tagebuch Fang Fangs „Wuhan Diary“ handelt genauso vom Virus wie von Willkür und Zensur

Sinnsuche auf der Donau

Sinnsuche auf der Donau

Literatur Die Story „Tochter findet Vater“ ist zwar nicht neu, aber Ilona Hartmanns „Land in Sicht“ weiß zu unterhalten

Wir sind zu viele

Klima Verena Brunschweiger lebt kinderfrei. Das ist auch gut so, findet sie. Vor allem für den Planeten

Blicke in den Riss

Gewebe In Leipzig zeigt eine Austellung, wie eng die hohe Kunst mit dem schlichten Handwerk verstrickt ist

Heikler Verdacht: Sind Mütter sexuelle Wesen?

Heikler Verdacht: Sind Mütter sexuelle Wesen?

Empörung Eine vermeintlich sexistische Werbung bringt Kritiker auf die Palme. Müsste man es nicht feiern, wenn ältere Frauen als begehrenswert dargestellt werden?

Lass die Hühner los

Literatur Ex-„Titanic“-Redakteur Christian Y. Schmidt hat ein Kinderbuch für Erwachsene geschrieben, in dem es um offene Rechnungen und den Tod geht

Es wird natürlich kompliziert

Psychothriller Katja Bohnet erzählt in multiplen Handlungssträngen vom „Fallen und Sterben“

Sind wir nicht alle ein bisschen schwanger?

Sind wir nicht alle ein bisschen schwanger?

Coronakrise All die Einschränkungen nerven euch jetzt schon? Hoffentlich tragt ihr dann niemals ein Kind aus ...