Martin Franz
23.06.2013 | 22:48 16

STAATSNOTSTAND!!!

TOLLHAUS!!!/ Dieser STAAT, insbesondere der "RECHTSSTAAT" und mithin die gesamte GESELLSCHAFT sind völlig aus den FUGEN geraten!!!

Ein Blog-Beitrag von Freitag-Community-Mitglied Martin Franz

Das LEBEN, ZUSAMMENLEBEN bedarf zwingend einer BASIS und eines RAHMENS aus WERTEN und REGELN, welche insbesondere der STAAT nicht "nur" zu garantieren, sondern gar selbst erst RECHT einzuhalten hat!!!

.....wir sind jedoch "nur" noch ein irrer, wirrer, kopf- und führungsloser, anarchischer Haufen armseliger Menschen!!!....die ihrem Niedergang entgegen treiben!!!....gar von kranken Hirnen getrieben werden!!!...sich treiben lassen!!!....warum, wohin auch immer???!!!

....wobei wir uns alle doch als moderne, fortschrittliche, freie und aufgeklärte Menschen ansehen!!!......die aus der Geschichte gelernt haben!!!???.....jedoch voll Ignoranz und Arroganz zurück schauen!!! ....dabei, mal wieder, voll auf den Abgrund zu rasen!!!

.....und wehe dem, der "sie" aufhalten will!!!

....in dieser: Diktatur der Angst und Einschüchterung

......und "Wir" werden "nur" noch ruhig gehalten durch eine immer größer werdende Verschuldung, zudem "noch" zu Lasten aller ehrlich und anständig denkenden und handelnden Menschen, die sich, völlig perspektivlos, für den "Rest" abrackern!!!

...und wehe dem, der "da" aufbegehrt!!!

Wie Albert Einstein schon sagte: "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null, und das nennen sie ihren Standpunkt!" "Um tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem erst einmal ein Schaf sein!"

.....und wer will schon nicht tadellos sein???!!!

"Die Welt wird nicht bedroht durch das Böse, sondern die, die das Böse zulassen!".....auch vom Albert E.

....und jetzt möge ein jeder mal seinen "Standpunkt", seine "Mitgliedschaft", seine "Tadellosigkeit" und sein "Zulassen" in Frage stellen....!!! ....die Lemminge und der Abgrund lassen grüssen!!!

....und zu guter Letzt "reiht" sich die "Vierte Gewalt" mit ein!!!...in dieses Völlige VERSAGEN der STAATS-Struktur

....und alles ist ja mittlerweile global zu sehen!!!

"Gesellschaftliche Veränderung fängt immer mit Außenseitern an, die spüren, was notwendig ist!" Robert Jungk, Zukunftsforscher

"ERLÖSER", erbarme DICH UNSER, DRINGEND!!!

Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare (16)

h.yuren 24.06.2013 | 09:44

"Gesellschaftliche Veränderung fängt immer mit Außenseitern an, die spüren, was notwendig ist!" Robert Jungk, Zukunftsforscher

lieber martin,

das ist nur zu wahr. die andern schafe sind zu sehr mit blöken und fressen etc. beschäftigt. darum spüren die nix. aber der gute hirte hat längst den scharfen metzger bestellt.

grüße, hy

chrislow 24.06.2013 | 10:31

Die Erlöser sind die, die auf jeden Fall sterben werden. Das hat Geschichtsschreibung hinreichend zusammengetragen. Auch Hitler ist tot. Hat er uns erlöst? Möglich. Von der Sehnsucht geführt zu werden vielleicht - und zu folgen.

Und "Staatsgearantien" sollte es besser nicht mehr geben. Hat es sie je gegeben? Kann es sie geben? Doch nur in der Propaganda. Wir beschweren uns hier über anderer Staaten diktierte Werte und wünschen Wertegarantie durch den Staat? Der institutionelle Staat ist keine Seele, kein empfindungsfähiger Organismus, der derartiges generieren kann, sondern stellt Infrastrukturen bereit.

Und ist das Böse nicht mit der Vorstellung über das Gute in die Welt gekommen? Oder umgekehrt? Erkennst du den Spießrutenlauf? Jedes Mal, wenn ich was Gutes in die Welt bringe, kommt zwangsläufig auch das entsprechende Böse mit in die Welt - die Konsequenz des Dualismus.

Und das Gute in vollständiger Erfüllung wäre dummerweise gleichzeitig Böses, weil eine solche Einseitigkeit letztlich zur Lebensunfähigkeit führte.

Martin Franz 24.06.2013 | 12:37

.....sollte man nicht stets einen möglichst positiven Blick, eine positive Einstellung, eine positive Hoffnung und möglichst positiv, konstruktives Denken und Handeln an den Tag legen???!!!...alleine schon zur Beruhigung des Gewissens...und was man gibt, bekommt man doppelt zurück....positiv wie negativ....und außerdem sollte man sich bewusst sein, dass der Endrichter schon auf uns alle wartet!!!....und jeder schreibt "sein" Urteil hier unten selbst!!!...."dies" lässt hoffen!!!....manche fürchten!!!....aber für eine Umkehr sollte es nie zu spät sein....ein hoffnungsvolles, furchtloses Hinübergleiten ins Jenseits ist/wäre der Lohn....und zuvor sähe es auch hier schon besser aus!!!

Martin Franz 25.06.2013 | 10:04

"Der macht Stimmung"....vollkommen richtig!!!....allerhöchste Zeit!!! ....als Weckruf zu verstehen!!!.....und jede Reaktion ist besser als Lethargie!!!....und, in gewisser Weise, kontrovers zu diskutieren, bringt uns alle weiter!!! Dein(e) Kommentar(en) war(en) da schon gut!!! ....und "möglichst positiv" sollte doch alles sein, enden.....manchmal eben auch über den Umweg "negativ", zumindest so scheinend oder so aufgenommen werden sollend....wollend, was auch schon eine Aussage(kraft) hat......

....in diesen Sinnen.....hoffnungsfroh in die Zukunft!!!

Avatar
Ehemaliger Nutzer 29.06.2013 | 02:25

Hallo, Martin!

Ja, ich halte es für durchaus möglich, dass du staatsnotstandsartige Situation geraten bist, wenn Du innerhalb des Polizeiapparates gegen Korruption vorzugehen versucht hast.

Sieht man ja auch im Tatort manchmal, sowas.

Es ist tatsächlich so, dass dir in Deutschland die Grundrechte flöten gehen können und dass einem trotzdem keinerlei Handhabe gegeben ist.

Je nachdem, mit wem man sich anlegt und wen man auf seiner Seite hat. Ich bin mehrfach in der Psychiatrie mit Medikamenten gefoltert worden.
Wer heute meinen Blog liest und für 5 Pfennig Verstand besitzt, muß sich darüber klar werden, dass hier eine hysterische, kranke Gesellschaft versucht hat, einen Gesunden mit Gewalt krumm zu biegen und zu entsorgen.
Ich hatte damals keine Chance, ich bin garnicht zu Wort gekommen.
Fast denke ich Du hättest bei mir abgeschrieben, so ähnlich liest sich das oberflächlich gesehen.
Ich muss Dir aber leider sagen, dass Deine 4 Veröffentlichungen im Freitag für den A. sind, wenn Du nicht sagst, welche Korruption in Deiner Behörde Du angezeigt hast, wer die Beteiligten waren usw. Es mag ja sein, dass Du genau das nicht sagen darfst, wenn Du nicht weiter verfolgt werden willst, aber Deine Schlussfolgerungen sind ohne Faktenkern nichts wert: Man wird dich abtun:"Das ist einer , der sich über Verschwendung von Kaffeebechern im Automaten beklagt hat und dann eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht," oder sowas denken die Leute dann.
Oder Du bist die liebe Behörde selber, die, nach Lektüre meines Blogs, grade ihre Netze auswirft, um zu sehen, wo überall in unserer Gesellschaft es noch Leute gibt, die so fühlen --um ihnen, wenn möglich Recht zu verschaffen, will ich hoffen-- nicht um sie noch mehr zu verfolgen. In ersterem Falle vielen Dank, In letzterem Falle fahr zur Hölle.

Gruß, hvs

Martin Franz 29.06.2013 | 12:47

Hallo Havs,

tolle Antwort, werde ausführlich antworten, wenn ich die Zeit dazu habe, denn ich bin gerade im fürchterlichen STESSS!!!....wird hoffentlich bald sein, einen Platz zum Antworten zu finden!!!...vorab aber, ließ mal hier im freitag unter ALLTAG Ihr Revier Porträt Brigitte Reimann meinen Kommentar(ist allerdings "nur" ein kleiner Bruchteil der Erlebnisse!!!)....mit der Psychiatrie hatte ich auch schon Erfahrung...man wollte mir Medikamente verordnen, "um meine Gedanken zu ordnen" darauf entgegenete ich:"Ich bin ja "nur" hier weil meine Gedanken viel zu klar, zu geordnet für das System da draußen sind!"

Erst ein Anruf von Günter Wallraff beim Klinikleiter, den er gut kennt, ließ "die" dann wirklich richtig arbeiten!!!!...aber "die" haben ja, wie die meisten anderen, auch alle "nur" ANGST!!!

Übrigens, dies ist mein Klarname!!!...auch die Stadt stimmmt!!!...und der "Rest" auch.....dient alles dem Selbstschutz!!!.....denn wenn "die" mich beseitigen, haben von den Hintergründen Viele "schon" gewusst!!!....übrigens auf Face-Book habe ich extra eine Seite eingerichtet...unter ebenfalls meinem Klarnamen und auch unter dem Konterfei von Claus Graf von Stauffenberg...ich hoffe, dass dieses System wenigstens so offen und ehrlich wird wie das Dritte Reich!!!

Avatar
Ehemaliger Nutzer 08.08.2013 | 03:40

Ja, jetzt hab ich's gelesen. So wird ein Schuh draus.
Du hast also angezeigt, dass gebrauchte Polizeiautos 5 fach unter Wert unter Wert an Polizisten und deren Günstlinge verschoben wurden. Du hast dich aufgeregt, als deine Beschwerden immer wieder auf geheimnisvolle Weise wirkungslos blieben. Dein dadurch exaltiert wirkendes Verhalten gab den angegriffenen Kollegen die Gelegenheit Dich auf die Psychoschiene abzuschieben. Da Du als Polizist mit Waffen zu tun hattest, war es nicht schwer, Dich als gefährlich hinzustellen. Es wurde eine Durchsuchung gegen ausdrücklichen richterlichen Beschluss bei Dir durchgeführt und zwar eine sehr destruktive. Angeblich hat man Dich beschwatzt und Dir ein Einverständnis abgepresst, was Du aber bestreitest.
So ein beschwatztes Einverständnis ist m.E. sowieso unzulässig, wenn man Dir nicht andererseits etwas entsprechendes bietet, z.B. dass Du im Dienst bleiben darfst, wenn sich nichts findet. Und dafür war es ja wohl sowieso längst zu spät. Ausserdem macht auch das das Opfer zum Schuldigen. Schließlich findet sich bei jedem normalen Menschen irgendetwas. Und ausserdem waren sie ja die kriminellen, die Autos verschoben hatten.
In jedem Verein gibt es auch inoffizielle Vorgänge. Das ist normal und plausibel. Ich gebe Dir aber recht, dass das mit den Autos so nicht geht. Da haben sich wohl einige selbst zu sehr leid getan mit ihren niedrigen Gehältern.
Vielleicht hättest Du die Sache etwas unaufgeregter handhaben sollen.
Was Sie dann mit Dir gemacht haben, ist eine große Sauerei und passt in die Geschichte von Mollath und meine eigene ziemlich lückenlos rein.
Du bist also nicht einfach nur verrückt und für besondere Gefährlichkeit gibt es keine Hinweise. Man hat Dir Unrecht getan und Du bist noch in der Zeterphase. (Ich hoffe, das war jetzt nicht zu gemein)

Freut mich übrigens, dass Mollath jetzt frei ist. Aber genug ist das ja eigentlich noch nicht....

Martin Franz 08.08.2013 | 17:35

"Aber genug ist das eigentlich noch nicht...."

Wie wahr, wie wahr.....denn DIES ist ja "nur" die Spitze vom EISBERG!!! ...."nur" (einzelne, mühsam ans Tageslicht "getretene") Symptome eines völlig kranken, maroden, verlogenen , kriminellen und versumpften SYSTEMS, WELCHES kurz vor der Implosion oder Explosion steht!!! ....WARUM???, dürfte den WAHREN BETRACHTER nicht verwundern, überraschen!!! ...aber wehe dem, der "da" wirklich etwas (entgegen) bewirken will, von AMTS wegen gar MUSS!!! .....der hat eigentlich ALLE MÄCHTIGEN gegen SICH.....und KEINEN wirklich auf "SEINER" Seite!!!......DIES ist der WAHRE KERN des PROBLEMS......ein BANN der DURCHBROCHEN werden MUSS!!!....in dieser DIKTATUR der ANGST und EINSCHÜCHTERUNG!!!...."die" übrigens auch für viele (scheinbar) MÄCHTIGE gilt!!!.....auch sie, die vermeintlichen Täter, wenn auch "nur" durch UNTERLASSUNG, ständen ebenfalls ALLEINE da....."dies" sollte man, schuldmindernd, berücksichtigen....löst aber nicht DAS Problem....WER macht den ersten WIRKLICHEN Schritt???!!!...überlebt IHN???!!!......tritt eine, höchst nötige, dringliche LAWINE los!!!.....vor der Ex-/Implosion!!!.....für ALLES fehlt nicht (mehr) VIEL....mal sehn WAS zuerst passiert.....im ALLERHÖCHSTEN GOTTVERTRAUEN, WAS aber kein SELBSTLÄUFER ist!!!

Avatar
Ehemaliger Nutzer 10.08.2013 | 14:48

Ja, aber weißt Du, inmitten dieses zur Explosion geladenen Systems der Ungerechtigkeiten gibt es eine Masse Leute, die davon scheinbar unberührt mit Gottvertrauen und ohne allen Zorn vor sich hin leben. Nett sein, keinem was tun, mit keinem was zu tun haben, "ooch, das tut mir aber leid" sagen und weitergehen, wenn sie hören, dass einem Unrecht passiert ist. Morgens das Gärtchen pflegen, mittags mit der Nachbarin Kaffee trinken, sich freuen, dass man ein besonders schön riechendes Shampoo im Laden bekommen hat und sich abends gegenseitig bestätigen, dass man doch beide richtig nette Menschen ist. Dann noch zum Herrgott beten und gute Nacht.

Wie kann das sein, dass drei Viertel aller Menschen so lebt, während sich das letzte Viertel in Raserei befindet?

Müssen die jetzt für die Raserei rekrutiert werden, oder wie?
Jedenfalls werden sie nicht begeistert sein, wenn sich irgendwas in ihrem Leben ändert. Man kann schon froh sein, wenn sie sowas wie den Fall Mollath kapieren und dass man eben nicht das Recht hat, lästige Menschen einfach durch die Psychiatrie zu entsorgen.
Viel mehr kann dabei wahrscheinlich nicht rauskommen.

Ja, der Staat müßte auch dafür sorgen, dass jeder einen Partner hat und autonom darin ist, sich einen zu besorgen, sich in seiner Partnerschaft auch frei fühlen kann. Dann hätten wir schon weniger Leute, die rasen müßen.
Aber: was denkst Du über die drei Viertel friedlicher und geduldiger Menschen, die einfach so vor sich hin leben?

Wie erklärst Du Dir das, dass diese beiden Welten im Universum koexistieren, ohne sich gegenseitig zu absorbieren?
Wie kann das überhaupt sein?

Martin Franz 10.08.2013 | 23:03

.....wiederum....wie wahr, wie wahr.....aber zunächst verweise ich auf meinen, falls noch nicht bekannten Artikel "Würde, Gesicht und Zukunft, verloren???!!!?"....um mich in weiten Teilen nicht zu wiederholen, wiederholen zu müssen!!!

....irgendwie sind wir eine armselige Menschheit.....und "mein" Problem ist wohl, dass mein Wohl und Wehe unmittelbar vom Weltschmerz abhängig ist, mit "ihm" steht und fällt...ich wohl zu tief, weit und umfassend blicke und denke....und "dies" meinen Zustand und mein Verhalten erklärt und begründet...

...ich bin nun schon seit über vier Jahren ununterbrochen krank geschrieben...alle Ärzte, und gar Kliniken kamen, wenn sie mich nach Kenntnisnahme der Problematik überhaupt "behandeln", und wenn, dann "es" auch auch entsprechend diagonstizieren wollten, immer zu dem Schluß, dass ich psychiartisch vollkommen gesund bin, jedoch "nur" Opfer der/des Behörden-Verhaltens sei!!!...sie aber die Behörden nicht behandeln können!!!

...selbst alle Polizeiärzte konnten, durften zu keinem Ergebnis kommen!!!...als letzte "gesichtswahrende" Problemlösung des Landes NRW kam wohl "nur" ein "Allein"-"Unfall" an Karneval(wohl unter Trunkenheit, an Kraneval im Rheinland "normal") als Radfahrer in einem abgelegenen Naturschutzgebiet "in Frage"...was aber, aufgrund von Vorwarnungen und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen "in die Hose" ging.....trotz massiver Ermittlungsansätze (Kennzeichen und Personenbeschreibung) und entsprechender Mitteillúng des "Geschehens" von mir, nicht nur an meine Behörde, sondern gar an die Staatskanzlei, erfolgten keine entsprechenden Maßnahmen!!!

...im Gegenteil, die mittlerweile vierte Polizeiärztin und die dritte Begutachtung konnten dann (plötzlich) nicht "vollendet" werden!!!...man wollte mich dann entgegen eines ärztlichen Attests zu Hause "abholen".....zur letzen, abschließenden "Begutachtung" ....welche wohl in einem tätlichen Angriff von mir auf den Polizeiarzt enden sollte....um dem aufgebauten Gemeingeführlichkeits-Lügenkonstrukt "plötzlich" völligen Wahrheitsgehalt zu verleihen!!!...was dann wohl ein ALLES abschließendes ENDE in der PSYCHIATRIE gefunden hätte"""

....als Ergänzung bekam ich heute Mitteilung vom Richter, der seit über einem Jahr die Überprüfung der (ungenehmigten) Durchsuchungsaktion vornimmt, dass er plötzlich zu dem Schluss gelangt ist, dass er dafür gar nicht zuständig ist!!!....ich kann zwar Beschwerde dagegen einlegen, aber nicht dagegen, dass er, zu Unrecht, eine Zuständigkeit angenommen hat!!! ...der Un-Rechtsstaat lässt, wieder mal, grüßen!!!....als Rechtssaat, der auf den Rechtsweg verweist!!!....und seine Begründung sparte die bei der Untersuchung offenbarte Vorlogenheit der Behörde völlig aus!!!.....ließ die Aktion im Licht der Rechtmäßigkeit erscheinen, obwohl er dieser Aktion zuvor die Zustimmung verweigert hatte!!! ...die Unabhängigkeit des Richtertums lässt grüßen!!!

....als mich "aufrecht haltendes" Resümee kan ich "nur" Kund tun, dass ich dieses "Leben" hier "nur" als Vor-"Leben" ansehe.....das wirkliche und wahre LEBEN muss (wohl) folgen....unter umgekehrten VORZEICHEN!!! ...."nur" so lassen sich die Zustände hier und jetzt ertragen....mit hoffnungsvollen AUSSICHTEN für die EINEN!!!......größten BEFÜRCHTUNGEN für die ANDEREN.....aber für eine UMKEHR sollte es nie zu spät sein!!!......

.....und jetzt verweise ich noch abschließend auf "SINN des LEBENS?!?"

.....inn diesen SINNEN hoffnungsfroh Richtung ZUKUNFT!!!

Avatar
Ehemaliger Nutzer 13.08.2013 | 00:50

In Paris habe ich mal ein paar Action-Künstler gesehen, die führten vor, wie ein Kung-Fu Kämpfer mit verbundenen Augen versuchen musste, den anderen zu treffen, während er hinterrücks gemeine Attacken einstecken mußte. Er hattte kaum eine Chance.
Ich war leider geizig und habe nichts in den Hut geworfen.

Das ist Dein Problem genau, wie meins: Wir müssen praktisch blind gegen Leute kämpfen, die uns genau sehen können.--soweit denn ihr Verstand reicht, um uns zu verstehen.--
Nichtmal die Täter kann man sicher als Schuldige ausmachen, im Gegenteil, manche Täter sind sogar ganz offensichtlich unschuldig.
Du kennst sicher den Begriff "mittelbare Täterschaft". Und wenn sie dich treffen wollen spielen sie machmal sogar zweimal über Bande um eine Billiard-Terminologie zu verwenden.
Wir dagegen müßen alles, was wir tun, im blendenden Scheinwerferlicht tun. Selbst wenn wir einen Schuldigen eindeutig identifizieren können, oder uns dazu herabließen zu sagen, die gegnerischen Werkzeuge müssten eben mit daran glauben, könnten wir nicht das geringste gegen diese tun. Versuchen, sie bloßzustellen, ja, aber das geht eigentlich auch nur, wenn man uns das gnadenweise mal lässt.
Wir kennen die Motive potentieller Täter, wir kennen die Angriffsmethoden, denen wir ausgesetzt sind aus Erfahrung, wir kennen aus unserem früheren Leben die Wahrscheinlichkeit der Zufälligkeit solcher Dinge, wie Beinahe-Unfälle u.dgl.
Und doch sind wir von Scheinwerferlicht geblendet und gefesselt.

Wenn man das alles bedenkt machen wir hier eigentlich eine ganz gute Figur.

Gruß, H

Avatar
Ehemaliger Nutzer 13.08.2013 | 01:03

Also z.B. habe ich vor ein oder zwei Wochen eine Mollath-Reportage im Bayern-3 Fernsehen gesehen. Ich glaube, die Freilassung. Das hat mich irgendwie innerlich befriedigt, was beim Fernsehen eher so die Ausnahme ist. Danach habe ich weitergezappt und landete bei einer lustigen Zoo-Reportage. Da waren irgendwie Affen, die eingefangen werden sollten. Mit dem Blasrohr mit Betäubungsspritze. Und der eine war schlau, aber schließlich haben sie ihn doch getroffen. Und er wurde müde. Dann sah man, wie das arme Tier umgedreht wurde, die Hinterbeine auseinandergezerrt und die niedlichen kleinen Eierchen die entfernt werden sollte. Ja also unmittelbar auf die Mollath Nachricht wurde dann im Privatfernsehen eine hinterrückige Pavian-Kastration vorgeführt.

Ein Zufall? Sowas kann man glauben.

Man kann aber auch glauben, dass das ein aus sicherer Entfernung durchgeführter terroristischer Schrotschuss in die Menge der Mollath-Sympathisanten war.

Manchmal denke ich, ist der sogenannte Wahn ein viel besser funktionierendes Denksystem als das Autoritäten-Wiedersprechungs-Vermeidungssystem.
Ohne ihn gibt es keine geistige Freiheit.

Martin Franz 13.08.2013 | 12:39

......"soweit denn ihr Verstand reicht, um uns zu verstehen".....

....ein ganz ganz wichtiger Schlüsselsatz, ANSATZPUNKT, WIRKLICH etwas in die RICHTIGE Richtung zu bewegen!!!

....unter totaler Überwachung zu stehen, ist für mich, und sollte für jeden anständig, ehrlich und aufrichtig denkenden und handelnden MENSCHEN nicht nur kein PROBLEM sein, sondern gar ANSATZPUNKT um in das HIRN, die SEELE, das HERZ und bis tief ins MARK derer einzudringen, die ....."nicht wissen was sie tun"......!?!?

....."nur" mit Überzeugungsarbeit, völlig gewaltfrei.....eine Revolution in den KÖPFEN zu bewirken......"nur" DIES ist(kann) die WAHRE und WIRKLICHE Lösung(sein)!!!

....in diesen SINNEN.....weiter....immer weiter.......voran, voraus.....