Bleib im Bett!

SPORTPLATZ Aus Gründen, die, so könnte man vermuten, nicht von einfachen Sportjournalisten, sondern besser von diskurserfahrenen Ideologiekritikern erörtert ...
Exklusiv für Abonnent:innen

Aus Gründen, die, so könnte man vermuten, nicht von einfachen Sportjournalisten, sondern besser von diskurserfahrenen Ideologiekritikern erörtert werden sollten, gelten Sport und Gesundheit bis zum heutigen Tage als Begriffspaar. Als förderte, um ein jahreszeitliches Beispiel zu nennen, das in klobigen Schuhen mit längs gewachsten Brettern erfolgende Hinabstürzen von hohen Bergen auf steilen Hängen über möglichst vereiste Stellen in irgendeiner Weise die körperliche Unversehrtheit derer, die so etwas tun. Das Gegenteil ist bekanntlich der Fall, weswegen ja in den Alpenregionen auch die besten Chirurgen anzutreffen sind. Und die verordnen in der Nachbehandlung eines veritablen mehrfachen Knochenbruchs ihren Rekonvaleszenten bekanntlich auch