Das Penissen

SPORTPLATZ Frankfurter Allgemeinen
Exklusiv für Abonnent:innen

Der Sport, wem sag' ich's, ist ja gar nicht vom Himmel gefallen. Er ist irdischen Ursprungs, historisch gewachsen, oft eine liebgewordene Männerbeschäftigung, und mit Spieltrieb hat er auch etwas zu tun. Von einer Sportart, die all diese Bedingungen erfüllt, wusste neulich die Nachrichtenagentur AFP zu berichten, abgedruckt in und hier zitiert nach der Frankfurter Allgemeinen: »Tu Chin-Sheng, Kampfsportler aus Taiwan, hat mit fünf Kollegen am Sonntag einen neuen Rekord aufgestellt, in dem sie mit ihren Penissen einen Lastwagen mit 80 Menschen auf der Ladefläche zogen. Die Meister der Kampfsportart Chi Kung banden ihre Geschlechtsteile an den beladenen Elftonner und zogen ihn vor den Augen hunderter Zuschauer etwa einen Meter weit.« LKWs, wer möcht' e