RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 07.06.2010 | 01:19

Kritik an Flottille: Ein Vertreter des BAK Shalom

Eine gezielte Provokation und keinesfalls eine sinnvoll humanitäre Aktion, so bewertet der Bundesarbeitskreis (BAK) Shalom, eine Plattform der Jugendorganisation der Linkspartei, die Schiffsaktion des "Free Gaza Movement". Mehr zu ihrer Kritik erfuhr Radio Fsk aus Hamburg dazu von Benjamin Krüger von BAK Shalom:

www.freie-radios.net/portal/content.php?id=34443

Dokumentation in Solidarität

Lang lebe Israel

Antifagruppe Weiden Neustadt

PS. Diesen Beitrag wollten wir noch mitteilen.

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 07.06.2010 | 00:38

Richtigstellung: der Antisemit ist Henning Mankell
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Korrigierte Fassung: und Richtigstellung: (Später noch mehrmals als ganzes veröffentlicht)

Des weiterem ist festzustellen, dass sich die User hier immer mehr reinsteigern und in arglistiger Form anfangen, in rassistischen und antisemitischen Aspekten Israel zu beschimpfen und bald wie die Hamas das Existenzrecht von Israel anzugreifen. Zwar nicht so offen und brutal wie die Hamas und die NPD, aber der Anfang ist gemacht. Es sind eben die unverschämte Apartheid - Vergleiche, die versteckt - unterschwelligen Kriegs - und Vernichtungsandrohung eines Henning Mankell die einen beunruhigen. Zitat Henning Mankell > “Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird“

Dazu ein Kommentar von uns:
Solch eine Aussage von Henning Mankell ist einfach nur noch entsetzlich und abwegig, den in Zusammenhang mit den Wörtern Zwangsweise und Abwicklung zeigt er seine Gewaltfantasie und die schreit nach mehr. Allerschlimmster Nazismus und Antiimperialismus geben sich die Hand mit solch manipulativer Sprache baut man Querfronten auf.

Lang lebe Israel
Stoppt Henning Mankell
Nie wieder Deutschland

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 07.06.2010 | 00:24

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Korrigierte Fassung: und Richtigstellung: (Später noch mehrmals als ganzes veröffentlicht)

Des weiterem ist festzustellen, dass sich die User hier immer mehr reinsteigern und in arglistiger Form anfangen, in rassistischen und antisemitischen Aspekten Israel zu beschimpfen und bald wie die Hamas das Existenzrecht von Israel anzugreifen. Zwar nicht so offen und brutal wie die Hamas und die NPD, aber der Anfang ist gemacht. Es sind eben die unverschämte Apartheid - Vergleiche, die versteckt - unterschwelligen Kriegs - und Vernichtungsandrohung eines Henning Mankell die einen beunruhigen. Zitat Henning Mankell > “Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird“

Dazu ein Kommentar von uns:
Solch eine Aussage von Henning Mankell ist einfach nur noch entsetzlich und abwegig, den in Zusammenhang mit den Wörtern Zwangsweise und Abwicklung zeigt er seine Gewaltfantasie und die schreit nach mehr. Allerschlimmster Nazismus und Antiimperialismus geben sich die Hand mit solch manipulativer Sprache baut man Querfronten auf.

Lang lebe Israel
Stoppt Henning Mankell
Nie wieder Deutschland

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 07.06.2010 | 00:24

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Korrigierte Fassung: und Richtigstellung: (Später noch mehrmals als ganzes veröffentlicht)

Des weiterem ist festzustellen, dass sich die User hier immer mehr reinsteigern und in arglistiger Form anfangen, in rassistischen und antisemitischen Aspekten Israel zu beschimpfen und bald wie die Hamas das Existenzrecht von Israel anzugreifen. Zwar nicht so offen und brutal wie die Hamas und die NPD, aber der Anfang ist gemacht. Es sind eben die unverschämte Apartheid - Vergleiche, die versteckt - unterschwelligen Kriegs - und Vernichtungsandrohung eines Henning Mankell die einen beunruhigen. Zitat Henning Mankell > “Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird“

Dazu ein Kommentar von uns:
Solch eine Aussage von Henning Mankell ist einfach nur noch entsetzlich und abwegig, den in Zusammenhang mit den Wörtern Zwangsweise und Abwicklung zeigt er seine Gewaltfantasie und die schreit nach mehr. Allerschlimmster Nazismus und Antiimperialismus geben sich die Hand mit solch manipulativer Sprache baut man Querfronten auf.

Lang lebe Israel
Stoppt Henning Mankell
Nie wieder Deutschland

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 07.06.2010 | 00:16

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Korrigierte Fassung: und Richtigstellung: (Später noch mehrmals als ganzes veröffentlicht)

Des weiterem ist festzustellen, dass sich die User hier immer mehr reinsteigern und in arglistiger Form anfangen, in rassistischen und antisemitischen Aspekten Israel zu beschimpfen und bald wie die Hamas das Existenzrecht von Israel anzugreifen. Zwar nicht so offen und brutal wie die Hamas und die NPD, aber der Anfang ist gemacht. Es sind eben die unverschämte Apartheid - Vergleiche, die versteckt - unterschwelligen Kriegs - und Vernichtungsandrohung eines Henning Mankell die einen beunruhigen. Zitat Henning Mankell > “Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird“

Dazu ein Kommentar von uns:
Solch eine Aussage von Henning Mankell ist einfach nur noch entsetzlich und abwegig, den in Zusammenhang mit den Wörtern Zwangsweise und Abwicklung zeigt er seine Gewaltfantasie und die schreit nach mehr. Allerschlimmster Nazismus und Antiimperialismus geben sich die Hand mit solch manipulativer Sprache baut man Querfronten auf.

Lang lebe Israel
Stoppt Henning Mankell
Nie wieder Deutschland

Antifagruppe Weiden Neustadt (Mary, Nobi und Christian)

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 06.06.2010 | 22:12

Nochmals:

Antifa.de gibt kein gutes Beispiel ab, die sind schon längst Teil einer absurden Ouerfront - das sind keine Antifas "thingtankgirl"
sondern durchgeknallte Antiimps die versuchen durch eine manipulative Sprache Linke aufzuhetzen.

Stoppt Henning Mankell
Lang lebe Israel
Nie wieder Deutschland

PS: So das war unser Beitrag für eine etwas bessere Welt -
- wir hoffen wir haben euch nicht zu sehr genervt.
so in Foren schreiben ist nicht so leicht wie mancher denkt.

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 06.06.2010 | 21:58

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Lang lebe Israel

Antifagruppe Weiden Neustadt

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 06.06.2010 | 21:58

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Lang lebe Israel

Antifagruppe Weiden Neustadt

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 06.06.2010 | 21:58

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Lang lebe Israel

Antifagruppe Weiden Neustadt

RE: Israelischer Angriff auf Hilfsschiffe | 06.06.2010 | 21:56

Richtigstellung:
Netzberg schrieb am 06.06.2010 um 14:16
die "freitagssuchfunktion" nach meiner zitierung ergibt: www.freitag.de/pdf-archiv/Freitag-2006-28.pdf
ich habe oben mir zugeschriebenes weder hier noch anderswo geschrieben oder vertreten. - dennoch liegt die antifagruppe in ihrer argumentation in der sache richtig. nur mein name ist in dem kommentar oben deplaziert.

Hallo Netzberg wir konnten nicht gleich erkennen dass dies (Henning Mankell antisemitische Meinung über Israel, Apartheid – Vergleiche und versteckte Vernichtungsandrohung) nicht deine Meinung ist.

Sorry Netzberg

Lang lebe Israel

Korrigierte Fassung: und Richtigstellung:

Ob es richtig ist noch eine Antwort von uns zu machen, warum nicht. Es wird aber die letzte in diesem Forum sein, Mensch hat so ein fortwährendes Déjà-vu-Erlebnis. [Und es wird persönlich] Außerdem fangen die User hier an schon ihre Erfolge zu feiern.
Es ist so wie es ist - aber Mensch muss es eben sagen, die vermeintlichen „Linken“ hier übersehen weiterhin die antisemitische Despotie der Hamas, aus welchen Grund wird sie übergangen, kann uns das einer sagen.
Lest auf - de.wikipedia.org/wiki/Hamas#Antisemitische_Positionen
die menschenverachtenden antisemitischen Positionen der Hamas. Und ihr werdet verstehen, warum die ganze Free Gaza- Bewegung, wegen den IHH - Islamisten und anderen z.B. den Grauen Wölfen abzulehnen ist. media.de.indymedia.org/images/2010/06/282788.jpg

Des weiterem ist festzustellen, dass sich die User hier immer mehr reinsteigern und in arglistiger Form anfangen, in rassistischen und antisemitischen Aspekten Israel zu beschimpfen und bald wie die Hamas das Existenzrecht von Israel anzugreifen. Zwar nicht so offen und brutal wie die Hamas und die NPD, aber der Anfang ist gemacht. Es sind eben die unverschämte Apartheid - Vergleiche, die versteckt - unterschwelligen Kriegs - und Vernichtungsandrohung eines Henning Mankell die einen beunruhigen. Zitat Henning Mankell > “Israel wird es genauso ergehen wie Südafrika unter der Apartheidzeit. Die Frage ist nur, ob die Israelis Vernunft annehmen werden und freiwillig einer Abwicklung des Apartheidstaates zustimmen werden. Oder ob es zwangsweise geschehen wird“

Dazu ein Kommentar von uns:
Solch eine Aussage von Henning Mankell ist einfach nur noch entsetzlich und abwegig, den in Zusammenhang mit den Wörtern Zwangsweise und Abwicklung zeigt er seine Gewaltfantasie und die schreit nach mehr. Allerschlimmster Nazismus und Antiimperialismus geben sich die Hand mit solch manipulativer Sprache baut man Querfronten auf.

Dazu sagen wir als Antifa’s: Lang lebe Israel – Stoppt den kommenden Vernichtungskrieg!
Dschiahdismus und Nazismus bekämpfen!
Finger weg von der Querfront; Bleibt links; Stoppt die informelle Querfront – Bewegung von Holger Apfel (NPD) und Norman Paech („Linke“)!
Info darüber auf - npd-blog.info/2010/06/04/israel-npd-200/
Für die Linke kann es nur eines geben Solidarität mit Israel und der Kampf gegen die NPD [NPD – Verbot jetzt!]
Infos über den Antizionismus bei der NPD
npd-blog.info/2010/06/05/npd-strategieparteitag-202/

Und es gilt – Antifa heißt Solidarität mit Israel – Seeblockade verteidigen!
Gegen Antisemitismus, Antizionismus und Rassismus. Für ein Selbstbestimmtes Leben.

Antifagruppe Weiden Neustadt (Mary, Nobi und Christian)

PS: Bedenkt: Unter dem Diktat der Hamas kann kein Mensch ein Selbstbestimmtes Leben verwirklichen. Nelson Mandela und der ANC haben sich immer gegen Antisemitismus ausgesprochen und wollten immer mit der weißen Minderheit friedlich zusammenleben.
Weiterer Vermerk:
Uri Avnery Analysen sind manipulativ um Israel’s Handeln als allein schuldig darzustellen dreht er die Verhältnisse auf den Kopf in der Umdrehung der Wirklichkeit wird das gängige Wort Verschwörung benutzt den Wahn von der Ruhelosigkeit Israels als selbst projiziertes „Lebensziel“ [die Welt wieder antisemitisch wird] darzustellen. Zitat Uri Averni (Freibeuter erhöhen Fangquote) „Wenn es eine Verschwörung gibt, dann ist es eine Verschwörung von uns selbst gegen uns selbst. Wir werden nicht ruhen, bis die Welt wieder antisemitisch ist. Dann wissen wir, wie wir uns verhalten müssen. So wie das fröhliche Lied geht: „Die ganze Welt ist gegen uns, aber zum Teufel …“
In dem Uri Averny das so sagt gibt er unbewusst oder bewusst den Antisemitismus eine weltweite alltägliche Identität wo die beteiligten ihren Ausgangspunkt haben und ihr böses Finale finden werden. Diese zornige Schuldzuweisung zu Israel ist doch sehr bedenklich.
Anmerkung: [Das war’s dann]
Den früheren Uri Averni haben wir sehr geschätzt.

Antifa.de gibt kein gutes Beispiel ab, die sind schon längst Teil einer absurden Ouerfront - das sind keine Antifas "thingtankgirl"
sondern durchgeknallte Antiimps die versuchen durch eine manipulative Sprache Linke aufzuhetzen.

Stoppt Henning Mankell
Lang lebe Israel
Nie wieder Deutschla

Nochmals Sorry netzberg