Geschäftsmodell RATINGAGENTUREN auf weitere Bereiche ausdehnen!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bei einer Fachtagung: "Markt macht's möglich!", die am Montag in Frankfurt/am Main in der S&P-Zentrale in der Neuen Mainzer Str. 52 stattfand, wurden Möglichkeiten erörtert, die guten Erfahrungen von Rating-Agenturen auf andere wirtschaftliche und gesellschaftliche Bereiche auszudehnen. Das Geschäftsmodell lässt sich vereinfach so darstellen: Wirtschaftliche Unternehmen beauftragen andere Wirtschaftsunternehmen mit der Überprüfung von Standard, Normen und Vorschriften. Dies geschieht reibungsloser und effizienter als bürokratische Behörden. Korruption bleibt wegen des Wegfalls wirklichkeitsfremder Gesetze des öffentlichen Dienstes geringfügig oder unerkannt. Die Empfehlungen der Prüfer-Unternehmen können ungenutzte Potenziale der geprüften Unternehmen einbeziehen und so zu einer Effizienz,- Umsatz- und Gewinnsteigerung führen. Und was das wichtigste ist: Der Staat wird vollständig von den aufgeblähten Kosten unübersichtlicher, bürokratischer Apparate entlastet. Die Prüfunternehmen finanzieren sich dadurch, dass ihnen ein Teil der Gewinn-Steigerung nach Veröffentlichung der Prüfergebnisse zufließt. Dies kann sich je nach Branche und Prüfaufwand zwischen 5% und 35% der Gewinnsteigerung ausmachen. Ein einfaches Rechenbeispiel: Frankreich hat eine Staatsverschuldung von 1.600 Mrd. Euro. Bei Abwertung der Kredit-Würdigkeit um ein A steigen die Zinsen für dieses Land um 1%. Auf die Gesamtkreditsumme wären dies Mehreinnahmen von 16 Mrd. Euro (pro Jahr!). Bei einer Provision von 20% betrügen also die Einnahmen der betreffenden Rating-Agentur 3,200.000.000 €. Eine wirkliche win-win-Situation! Auf der Tagung forderte der Fachverband der Waagen-Hersteller die Auflösung der staatlichen Eichämter in die Zertifikationsagentur STANDARD & LIGHT. Der Fachverband wirtschaftlicher Fahrzeugbau/Kran und Bergbaumaschinen forderte die Entlassung der TÜVs und DEKRAS, aus ihrer Eigenschaft als Körperschaft des öffentlichen Rechts und Umfirmierung in die privatwirtschaftliche Agentur STANDARD & QUICK. Der Vertreter des Fachverbandes IM-EXPORT russischer Sicherheits-Technik, Prof.Dr. Dimitri Moodwejew erklärte sich bereits mit Millionen-Investitionen den deutschen Staats von den Kosten von Zoll, Aus- und Einfuhrkontrollen zu erleichtern, in dem diese Aufgabe von einer privaten Zertifizierungsagentur STANDARD & FREE übernommen würden. Er sicherte zu, dass 10% der Personals der Staatlichen Behörden von seiner Institution übernommen würde, da für diesen Personenkreis die Abrechnung- und Kontodaten bereits erfasst und bereits in der Vergangenheit gute Erfahrung mit der Tätigkeit auf umsatzabhängiger Provisionsbasis realisiert worden sei. Finanzminister Schäuble begrüßte die Vorschläge und stufte das Rating von S&P Deutschland von FDP--- auf CDU +++ herauf.

15:00 22.01.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

MathisOberhof

Autor des Buches : REFUGEES WELCOME - Geschichte einer gelungenen Integration - So können Sie Flüchtlingen helfen - Ein Mutmachbuch", verh., 3 Söhne,
Schreiber 0 Leser 4
MathisOberhof

Kommentare 4