»I have a dream«

Danksagung Klaus - Was der Obdachlose zum Ausdruck bringt -
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

\\\ "ICH HABE EINEN TRAUM" /// ... dass jeder Hamburger Obdachlose ein Zuhause findet! Das wünsch ich mir.
https://www.facebook.com/pg/MaxBryanDiary/photos
(Klickt auf den Link und erfahrt warum die Liebe siegt - auch für Klaus)

Liebe Freunde, für Herbst haben wir uns viel vorgenommen. Die Hilfe für Klaus geht in die nächste Runde und auch für andere Hamburger Obdachlose bleibt noch viel zu tun. Es gibt zahlreiche Nachfragen für Kooperationen in der Zukunft und für Herbst 2017 sind uns schon mehrere Stellplätze für Wohncontainer sicher.

https://www.facebook.com/groups/HamburgerObdachlose/

Klaus hat sich neulich bedankt, in einer Videobotschaft für die Spender des Projekts und er sagt: "Das war immer ein Traum von mir - dass EINER von denen, die es geschafft haben, zurück kommt und den Leuten von der Straße hilft", sagt ein sichtlich gerührter Klaus im Interview. Das Video dazu gibt es kommenden Monat, dann wenn auch die übrigen Videos von und mit Klaus online gehen.

Freut Euch auf die schönsten Eindrücke in Bild und Ton, die Arbeit daran hat viele Monate Zeit gebraucht.

http://goo.gl/87KQe9

21:30 17.07.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Max Bryan

Blogger & Bürgerreporter | Gesellschaft & Soziales
Max Bryan

Kommentare