Obdachlose in Hamburg

EINLADUNG Wohnungsmelder 22.4 und 1. Mai
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Am Sonntag, den 22.4. stellt die Bürgerinitiative Hilfe für Hamburger Obdachlose ihre Arbeit beim AGFW Hamburg vor. Die Arbeitsgemeinschaft (AGFW) ist der Zusammenschluss der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege in Hamburg und wir wurden eingeladen einen kleinen Vortrag zu halten zum Inhalt und Ergebnis unserer Arbeit vom vergangenen Winter.

--> https://www.facebook.com/notes/max-bryan/-happy-end-again-/2128501790501058/

Im Anschluß an die Veranstaltung planen wir ein kleines Danksagungs-und Kennenlerntreffen für besonders interessierte Freunde und Unterstützer unserer Gruppe und es ist zugleich auch eine der wenigen Gelegenheiten LUISE SCHOOLMANN - unseren Co-Admin einmal persönlich kennenzulernen. Sie reist für den Termin extra aus Marienhafe an.

Gemeinsam möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns PERSÖNLICH auch bei allen Freunden und Unterstützern für die Teilnahme an unserem Projekt zu bedanken und weitere Pläne unserer Initiative zu erörtern. Hierzu laden wir ein:

-----------------------

TERMIN: Am Sonntag, 22.4.2018 - 16 bis 18 Uhr - TAS - Diakonie Zentrum für Wohnungslose - Bundesstrasse 101.

Mitglieder- und Kennenlerntreffen der Bürgerinitiative"Hilfe für Hamburger Obdachlose" im Anschluss an die AGFW-Veranstaltung.

-----------------------

Thema u.a.:

WIE kann ich WO und WANN in der Bürgerinitiative aktiv mit unterstützen? Was ist das "Sommernotprogramm" und der "Wohnungsmelder"? Wo und WIE kann ich diese Projekte mitgestalten?

Ein erstes Kennenlern-Treffen soll die Machbarkeiten etwaiger Anschluss-Projekte erörtern und sondieren.

Zuvor und am selben Tag haben die Hamburger Wohlfahrtsverbände –AGFW (Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege) Mitglieder und Initiativen zum gegenseitigen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch eingeladen (ab 13 Uhr). Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Möglichkeit für ein persönliche Gespräch mit Luise Schoolmann ab 16 Uhr und mit Max Bryan ab 17 Uhr

- Wer wir sind und was wir tun -

Die Bürgerinitiative "Hilfe für Hamburger Obdachlose" ist ein privater Zusammenschluss engagierter Bürger und Bürgerinnen zur Unterstützung von Hamburger Obdachlosen. Die hauptsächlich aus dem Internet heraus tätige Helfer-Gruppe möchte obdachlosen Menschen helfen eine Bleibe zu finden und bei der Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten mitwirken. Dies geschieht durch posten geeigneter Inhalte in sozialen Netzwerken oder durch Anstrengung konkreter Vermittlungsversuche auch ausserhalb des Internets.

Bis heute hat die Initiative insgesamt vier aus Spenden finanzierte Wohncontainer für Obdachlose aufgestellt. Weitere Wohncontainer-Projekte sind geplant. Partner sind unter anderem "Hamburg Wasser" und zwei Hamburger Kirchen. Ziel ist die Schaffung von besonders niedrigschwelligen Angeboten zur Unterbringung von speziell älteren Hamburger Obdachlosen während der Wintermonate.

Wer unsere Bürgerinitiative aktiv und vor Ort in Hamburg unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen für ein erstes Kennenlerntreffen am 22. April im Anschluss an die AGFW-Veranstaltung. Treffpunkt: Vor dem Eingang der TAS ab 16 Uhr sowie am 1. Mai ab 11 Uhr direkt am "Bolle"-Wohncontainer in der Langenhorner Chaussee 266 (Ansgar-Gemeinde Hamburg).

Link zur Gruppe: http://www.hamburger-obdachlose.de

Ziel 2018/2019: Aquise weiterer Standorte zur Aufstellung von Wohncontainern für Hamburger Obdachlose sowie Ausbau der Unterbringungsmöglichkeiten für Obdachlose auch während der Sommermonate - Stichwort: "Sommernotprogramm" und "Wohnungsmelder.org".

22:39 21.04.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Max Bryan

Blogger & Bürgerreporter | Gesellschaft & Soziales
Max Bryan

Kommentare