Leila Slimani: „Ich räche uns alle“

Interview Leila Slimani wurde mit Romanen über die Scheinheiligkeit der Pariser Bourgeoisie zum Weltstar. Jetzt schreibt sie über ihre Familie in Marokko
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 41/2022

Sie ist viel beschäftigt, aber Leïla Slimani nimmt sich Zeit für ein Gespräch über Zoom. Sie sitzt in ihrer Wohnung in Lissabon, wo sie mit ihrer Familie hingezogen ist. Sie trägt eine helle Bluse mit schwarzen Punkten, wirkt freundlich, etwas distanziert. Im Laufe des Gesprächs rufen ihre Kinder immer wieder nach ihr, was sie zu nerven scheint. „Fermez la porte!“, ruft sie streng, „Macht die Tür zu!“. Leïla Slimani stammt aus einer wohlsituierten Familie in Rabat, ging nach Paris und wurde zum literarischen Weltstar. Präsident Emmanuel Macron ernannte sie Ende 2017 zur persönlichen Beauftragten zur Pflege des französischen Sprachraums.

der Freitag: Frau Slimani, warum sind Sie nach Lissabon gezogen?

Leï

%sparen