Ein Crash, ein Kranker und eine Straße voll Seifenblasen

Alltag Wie der Film die Wirklichkeit erobert
Exklusiv für Abonnent:innen

An der Skalitzer Straße in Kreuzberg, direkt in der Kurve vom Schlesischen Tor, liegt ein LKW quer über beiden Fahrbahnspuren. Es ist ein hingestreckter, silbern glänzender Tankwagen, dessen roter Kopf bis unter die Träger der Hochbahn hineinragt. Viele Feuerwehrmänner flankieren ihn. Ihre Uniformen sehen, wie immer, etwas zu neu aus, wie Theaterkostüme beim ersten Durchlauf, faltenfrei und völlig knicklos. Sie führen ein dickes schwarzes Rohr mitten in den Bauch des Tanks und saugen seinen Inhalt ab. Das Rohr zuckt und schluckt wie ein gieriges Reptil. Alles ist beleuchtet, überall stehen Lampen auf Stativen. Auch Dutzendweise Schaulustige sind da, sanft zurück gedrängt von Personen in gelben und orangenen Westen.

Wer in der Berliner I