Piraten-Bucht

Piraten-Partei Die charmanten Buccaneers navigieren in Untiefen. Gute, begründete Ideen jedoch sollten nicht immer zwangsläufig auf Grund laufen müssen im politischen Alltag
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cb/Wikinger.jpg

So viele Berichte. - So viele Fragen.

Die Piraten-Partei hat wohl zunächst lediglich einen Fehler: Sie ist dem geltenden Gesetz nach eine politische Partei. Wäre sie geblieben, was sie ihrem Ursprung nach war (eine genuin demokratische Bürgerbewegung), säße sie zwar jetzt nicht in einigen Parlamenten und machte kaum Schlagzeilen. Aber sie wäre schlagkräftig geworden. Und vor allem „gefährlich“ geblieben.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9c/Read%2CMary.jpg

Wer baute das siebentorige Theben?

Die geistigen Mütter und Väter dieser Partei in Deutschland sind Leute, die sich selbst nicht vorstellen können, je Berufspolitiker zu werden. Sie vermuten darin einen grundsätzlichen Widerspruch zu ihren (Lebens)Zielen & Zyklen (siehe dazu auch jüngste ARD-Reportage).

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/be/Bonney%2C_Anne_%281697-1720%29.jpg

Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?

Strukturen, Formen können Inhalte sehr apodiktisch bestimmen. Weshalb schwache Inhalte gerne & allerorten auch auf stärkere, rückgratbildende Gerüste oder -wie weiland: Schwärme- zurückgreifen. Das erinnert auch an die Ursprünge der mittlerweile äußerst welken Grünen; eine machtpolitische Erfolgs-und Wachstumsgeschichte mit absehbarem Ende: Ein moralisch-ethisches Komplettversagen, gemessen an den Idealen des Aufbruchs. Man könnte sagen: Zurückgefallen hinter die Null, die man für nicht zu unterschreiten hielt.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/c0/Grace2.jpg/220px-Grace2.jpg

Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?

Zwar steht sie, die Piraten-Partei, derzeit noch unter „Welpenschutz“ und genießt hohe Sympathien unter Wechselwählern. Allerdings schmilzt die ohnehin dünne, thematische Decke weiter: ein Blick ins Piraten-Wiki bezüglich einiger Brandthemen wie BGE und Waffenrecht (Themen, an denen ziemlich schnell alles gesellschaftlich Essenzielle klar wird, abseits jeglicher Ideologien) unterstreichen den dort gegenwärtig vorherrschenden Hang zur Hybris. Sowohl innerparteilich (hach, wären sie doch so stark, keine SOLCHE sein zu müssen...), als auch medial reflektiert.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/9/9d/Pirat_unter_Galgen.jpg/522px-Pirat_unter_Galgen.jpg

Würden die Piraten politisch wie Arminus oder Störtebecker agieren, gingen sie ein hohes Risiko ein - sie brächten vielleicht aber die Angst wieder dorthin, wohin sie derzeit gehört.

Freiwillige Dreingabe an die Piraten:

FRAGEN EINES LESENDEN ARBEITERS

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon,
Wer baute es so viele Male auf ? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war,
Die Maurer? Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Über wen
Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis
Brüllten doch in der Nacht, wo das Meer es verschlang,
Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.
Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer
Siegte außer ihm?
Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?

bb

http://www.rotefabrik.ch/_images/admin/archiv/konzept/9743/1289919943_die_freiheit_auf_den_barrikaden_die_freiheit_fuehrt_das_volk_460.jpg

"Plötzlich sind sie in aller Munde, ziehen in die Landtage ein, und niemand hat sie kommen sehen, oder ernst genommen: Die Piraten erobern die deutsche Politik.[...]"

>>> Link 1

>>> Link 2

=> Wackere Journalisten... "[...]Ein Team von Autoren von NDR und SWR folgt den Piraten auf ihren Kaper-Fahrten.[...]"
06:20 19.06.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 13

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community