S21 - "Die im Dunkeln sieht man nicht"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Man könnte die sogenannte Schlichtung in ihrer Gesamtheit auch anders „lesen“ und so eine andere Geschichte erzählen, die möglicherweise relevanter und auch leichter verständlich ist: Wir sind Zeugen einer öffentlichen Erpressung geworden. Der Bauherr (DB) erpresst den Auftraggeber (öffentliche Hand). U.a. damit, dass er im Falle eines Abbruchs von S21 mit massiven und für die öffentliche Hand schädlichen Klagen droht. Geißler sowohl als auch die öffentliche Hand (bzw. deren Repräsentanten -diese sowieso, wenn sie nicht eh' schon gekauft sind) lassen sich -wie gewünscht- erpressen.

Angesichts des Umstands, dass die Bahn ein Staatsunternehmen ist, zwar privatrechtlich verfasst, aber mit einer gewaltigen öffentlichen Aufgaben- und Zielstellung, könnte man auch davon sprechen, dass es nicht einfach Erpressung ist, was da als „demokratischer Prototyp“ angepriesen wird, sondern mehrfache Perversion hinzukommt. Des Pudels Kern ist diese privatrechtliche Verfasstheit. Diese muss überprüft, verändert (heißt: demokratisch voll kontrollierbar) -und, falls das nicht möglich ist, nötigenfalls auch wieder aufgehoben werden.

Es geht bei der Privatisierung öffentlicher Aufgaben (ein Teilaspekt des Neoliberalismus) eben überhaupt nicht um „mehr Wettbewerb“, „ökonomische Effizienz“ oder „sorgsamen Umgang mit Steuergeld“ zum Wohle der Allgemeinheit; es geht um quasi legale Privatisierung des gesellschaftlichen Reichtums für eine kleine, ohnehin schon steinreiche Minderheit, die den Hals offensichtlich nicht voll genug bekommt. Und der darob deren Demokratieverständnis, euphemistisch ausgedrückt: etwas abgedriftet ist. Die wahrlich kriminellen Energien, die sich in diesem Prozess bündeln, dürften selbst die Mafia wie Steinzeit-Kriminelle erscheinen und vor Neid erblassen lassen.

In Stuttgart nun wird exemplarisch all das ruchbar und der mörderische Diebstahl droht aufzufliegen. Die Nervosität der Verbrecher wird auch dadurch sichtbar, dass gegen den Protest in Stuttgart mediale Attacken auf allen Ebenen und aus allen Schubladen massiert erfolgen. Es wird auf Teufel-komm-raus diffamiert, lächerlich gemacht, verschwiegen, vertuscht, abgelenkt, verschleiert, gehetzt und gelogen -was eben Kriminelle so alles zu tun gezwungen sind, wenn man sie stellt.

Und wenn es dunkel wird, wird auch wieder zugeschlagen. Denn die im Dunkeln sieht man nicht. Aber man hört sie...

...Gestern Abend in der Nähe des Stuttgarter Weihnachtsmarktes; nach einer Kundgebung am Hauptbahnhof formierte sich eine Spontandemo durch die Stuttgarter Innenstadt. Als diese sich zerstreute und fast aufgelöst hatte (es war bereits dunkel), hielt es die Polizei für nötig, sich in Form einer schwer bewaffneten BFE (Beweis- und Festnahmeeinheit) unter eine Gruppe abziehender Demonstranten zu mischen. Es sollte jemand wegen Sachbeschädigung (dieser Jemand hatte den bekannten Anti-S21-Sticker längere Zeit zuvor an die Fassade der CDU-Parteizentrale geklebt) und Beamtenbeleidigung (er hatte stumm und mit ausgestrecktem Zeigefinger auf einen Polizisten gewiesen) unbedingt festgenommen werden (...denn man weiß ja nie, ob solche Leute nicht auch noch einen Sprengstoffgürtel oder einen Koran oder beides mit sich führen). Die anderen Demonstranten wollten ihn vor dem Zugriff schützen ==> Pfefferspray, Schlagstöcke + eine Rentnerin wurde von Polizisten überrannt und am Boden liegend im Folgenden von Polizeistiefeln (vermutlich & hoffentlich versehentlich) ins Gesicht getreten. (Anm. zur schlechten Qualität des Videos: diese erklärte sich u.a. auch daraus, dass es sich um eine live streamende Handy-Kamera handelte.)

Video 1 -weinende Frau

[Update 18.04 Uhr: Laut Aktiven Parkschützern (BAA.de) erlitt die alte Dame zudem einen Oberschenkelhalsbruch, als sie zu Boden stürzte.]

Unmittelbar danach versuchte noch jemand auf gleiche Weise (Handy-Kamera) die Beamten zur Rede zu stellen...

Video 2 -abziehende BFE

Bilder : Stuttgart gestern

http://baumpoeten.files.wordpress.com/2010/12/dsc_0042-2.jpg?w=490&h=326

http://baumpoeten.files.wordpress.com/2010/12/dsc_0072-2.jpg?w=490&h=325

http://www.bei-abriss-aufstand.de/wp-content/uploads/IMG_0320_klein.jpg

http://www.bei-abriss-aufstand.de/wp-content/uploads/IMG_0346_klein.jpg

http://www.bei-abriss-aufstand.de/wp-content/uploads/IMG_0381_klein.jpg

http://baumpoeten.files.wordpress.com/2010/12/dsc_0418-2.jpg?w=490&h=721

siehe auch:

Quellen u.a.: baumpoeten, parkschützer, youtube, bambuser

16:47 05.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 3

Avatar
mandelbrot | Community
Avatar
mandelbrot | Community