Die meisten Hellseher sehen verschwommen

Dokumentarfilmtournee 13 Filme des Programms "ueber morgen" variieren die Vorstellungen vom Traum von einem besseren Leben
Exklusiv für Abonnent:innen

Traum ist ein verschwommenes Wort. Man kann sich darunter einen Himmel voller Sterne vorstellen oder auch nur ein einzigen Stern, der für den, der ihn träumt, umso heller leuchtet am Firmament. Die höchst unterschiedlichen Dokumentarfilme, die in dem Programm ueber morgen versammelt sind, bilden eine Ordnung der Träume. Himmelszelt und Stern bleiben darin immer aufeinander bezogen: Die Vorstellungen des einzelnen von einem gelingenden Leben sind von der Vorstellungen von einer besseren Welt nicht zu trennen, so wie umgekehrt das Bild einer besseren Welt immer an den Projektionen des einzelnen hängt, der sich in dieser Welt einrichten will. "Think global, act local", der Slogan der frühen Umweltbewegung, beschreibt die Dialektik einer Bewegung des Träumens