Medienjunkie

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Schlumpf dich glücklich! | 14.05.2012 | 13:24

Der Aldebaran-Serie (die mit den weiteren Zyklen Betelgeuze und Antares fortgesetzt wurde), sollte man unbedingt (noch mal) eine Chance geben, da Leo darin sehr geschickt und spannend gesellschaftliche Gegenwartsprobleme in ein Zukunftsszenario einbettet: Machtmissbrauch, Umweltzerstörung, Sektierertum etc. Außerdem ist das Geschlechtsrollenbild der Serie sehr interessant (die starken Figuren sind fast immer die Frauen).

RE: So was braucht Zeit | 31.01.2011 | 17:50

"Die Angeberei, dass er in seiner Jugend selber kriminell war..."

Das wird aber schon im allerersten Schimanski-Tatort "Duisburg-Ruhrort" erwähnt. Wieso soll das jetzt plötzlich 30 Jahre später eine Klischee-Übererfüllung sein?

Das mit dem Ruhrpott-Manierismus stimmt natürlich. Ich fragte mich auch dauernd, wo die gedreht haben, damit DU im Jahr 2011 noch genauso aussieht wie in den 70ern.

RE: Köhlers Nachfolge: Das kurze Rennen bis zum 30. Juni | 01.06.2010 | 13:07

Wenn Koch Bundespräsident wird, wird es endgültig Zeit, meine Auswanderung in die Wege zu leiten. Ansonsten wär ich dafür, das Amt des Kaisers zu reaktivieren - oder wahlweise dem britischen Commonwealth beizutreten.

RE: Killer Gonzalez und das transsexuelle Bondgirl | 03.03.2010 | 21:45

"The World is not Enough" hat außerdem Sophie Marceau, muss also schon mal gut sein. Auf jeden Fall einer der besten Brosnan-Bonds zusammen mit "Tomorrow Never Dies".

RE: Innovation Lab Print HMS: Süddeutsche Zeitung - ein sinkendes Schiff? | 23.12.2009 | 21:12

Warum die SZ ihr Magazin nicht einzeln verkauft, ist mir eh ein Rätsel. Ein paar Seiten mehr, und für einen Euro 50 seperat an den Kiosk, und das wäre wahrscheinlich die beste wöchentliche Zeitschrift Deutschlands.

Das Format der SZ ist wirklich eine Zumutung und ein Anachronismus. Eine Umstellung auf Berliner Format (wie der Freitag) oder Tabloid wäre wirklich dringend angeraten, ebenso wie eine Layout-Reform. Inzwischen sieht ja selbst die FAZ moderner aus.

RE: Von B wie Berlin, Berlin bis F wie Futurama | 18.10.2009 | 14:41

Emergency Room als "nette Arztserie" zu bezeichnen spricht auch eher dafür, dass man sie nie gesehen hat. ER ist nun mal alles andere als beschönigend und thematisierte ja auch sehr oft gesellschaftliche Missstände wie das US-Gesundheitssystem, Diskriminierung von Homosexuellen, traumatisierte Irakkriegs-Veteranen etc.

RE: Menschen verschwinden | 10.04.2009 | 18:49

Der Link funktioniert leider nicht. Aber ein guter Ansatz, User aus Krisenregionen berichten zu lassen.