Schule als einen Teil der Matrix

Die Matrix lebt ! Ich möchte dir etwas erzählen..
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Ich möchte dir etwas erzählen und dich aufklären. Es geht um ein Gefängnis und du und der Rest der Welt ist in ihm gefangen. Wir können es nicht sehen, aber wir fühlen es ! Du fühlst es tagtäglich, wenn du zur Arbeit gehst,deinen Kaffee machst, Fernsehn guckst und bei vielem mehr. Es ist ein Gefängnis für deinen Verstand und du bist sein Sklave ! Dieses Gefängnis hat die Gesellschaft für dich gebaut und diese Gesellschaft hat perfekte Methoden gefunden, um dein Bewusstsein unter Kontrolle zu kriegen !
Du konntest es dir nicht aussuchen ! Du wurdest einfach in dieses Gefängnis reingeboren und hast deine Rolle als unfreiwilliges Gesellschaftsmitglied zugeteilt bekommen. Niemand hat dich gefragt welches Leben du gerne leben möchtest, dein Manuskript für dein Leben wurde schon angefertigt bevor du jemals die Chance hättest dieses System zu überschauen.
Was ist mit uns Schülern ? Habt ihr uns gefragt was wir gerne machen möchten? Wie wir unsere Zeit benutzen möchten ? Was für Interessen wir haben ? Und habt ihr uns überhaupt irgendetwas gefragt bevor ihr diesen selbstzerstörerischen Lehrplan erstellt habt, der nur Bewusstseinskontrolle erzeugt ?
Warum gibt es so viele sinnlose Schulordnungen ? Warum soll man den Lehrer um Erlaubnis fragen, wenn man auf Toilette will, und warum fragt man so was nur in der Schule? Warum selektiert ihr uns, wenn ihr jeden von und die beste Chance ermöglichen wollt? Warum stopft ihr uns mit Informationen voll ? Warum wertet ihr jede Leistung ab, die nicht in diesem Erwartungshorizont abgebildet ist ? Warum wollt ihr unser Bewusstsein mit Noten kontrollieren?
Ich stelle diese Fragen an alle Lehrer und an die Bildungspolitik ! Ich weiß, dass ich wahrscheinlich keine Antwort bekommen werde oder nur irgendeine bürokratisch vorgefertigte Antwort, aber ich weiß, dass ich das nicht mehr mitmachen werde ! Ich mache bei eurem Spiel nicht mehr mit ! Ich steige aus, um das zu tun, was ihr mir die ganze Jahre nicht ermöglicht habt.
22:14 13.02.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 8