Geographieunterricht - Amerika ist ein Kontinent!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist bitter zu sehen, mit welcher Selbstverständlichkeit nahezu alle Menschen in Deutschland den Begriff "Amerika" verwenden, um sich auf die USA zu beziehen. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind ein Land, Amerika ist ein Kontinent.

Kanada, USA und Mexiko gehören zu Nordamerika. Ab dem Isthmus von Tehuantepec in Südmexiko beginnt Zentralamerika, welches bis zum nördlichen Kolumbien verläuft. Ab dann nennt man den Kontinent auch gerne Südamerika.

Besonders schlimm finde ich es immer, wenn ich mit jemandem spreche und Mexiko erwähne, und dann "Ach ja, Südamerika" zurückkommt. Zu sagen, Mexiko liege in Südamerika, ist eine ebenbürtige Barbarie als zu sagen, Deutschland liegt im Nahen Osten oder in Zentralasien.

An dieser Stelle will ich dafür werben, bestimmte Begriffe richtig zu verwenden, um sich somit korrekt auf bestimmte Menschen und deren Nationen beziehen zu können.

Es ist also absolut daneben, die USA "Amerika" zu nennen. Es impliziert das Seölbstverständnis der USA, gerne Amerika für sich zu beanspruchen. Das ist übel.

07:42 10.09.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

meier060782

Gruß
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 15