RE: „Das ist höchste Latte“ | 07.03.2019 | 19:41

Die Frau Birkmeir erscheint mir als sehr sympathische Person. :-) Ich verstehe ihre Empörung sehr gut. Da strampelt man sich als arme Wurst ab, um irgendein Plastik einzusparen, und dann liest man, daß die Grüne Schulze, die angeblich für Umweltschutz einsteht, mal eben in den Vergnügungsurlaub fliegt. Da kann man wirklich nur noch kopfschüttelnd sich von aller Politik abwenden und sagen: LMAA, ich mach das, wovon ich überzeugt bin, aber mit DENEN will ich nix mehr zu tun haben.

RE: Die Mauer muss her | 23.02.2019 | 21:53

Man neigt dazu, dem Bösen auch Dummheit beizustellen. Leider ist die Wirklichkeit nicht so. Zeitzeugen berichten von der außergewöhnlichen Faszination, die Hitler ausgeübt hat. Sie berichten über Eloquenz, über Wissen bis ins kleinste Detail, über schnelle Auffassungsgabe. Über Bauernschläue, da gebe ich Ihnen recht, hat er zudem auch noch verfügt.

Und jetzt vergleichen Sie mal die oben genannten Attribute Hitlers mit Trump.

Ich sag Ihnen, ich hab keine große Angst vor Trump, den roten Knopf wird der nicht drücken, denn der will ja noch Golf spielen, und das spielt sich schlecht in radioaktiver Umgebung.

Und das ist das große Glück für unsere Welt. :-)

RE: Die Mauer muss her | 23.02.2019 | 21:09

Der Vergleich Hitler-Trump ist völlig daneben. Hitler war im Gegensatz zu Trump hochintelligent und charismatisch. Und der entscheidende Unterschied: Hitler war ein Ideologe, der für seine verquere, völlig verbrechersiche Idee bis in den Tod gegangen ist. Trump ist zu dumm für irgendeine Ideologie, außer der, daß alles gut ist, was ihm selbst nutzt.

RE: Die Mauer muss her | 23.02.2019 | 20:48

Ich glaube nicht, daß die Gefahr besteht, daß Trump diktatorische Macht erhält. Dafür ist er einfach zu dumm. Ganz schlicht. Und wenn doch, vielen, vorzugsweise arabischen Ländern, dürfte es gleichgültig sein, ob sie von einem demokratischen oder diktatorischen Amerika mit Bombenteppichen belegt werden.

RE: Die Mauer muss her | 23.02.2019 | 20:19

Das mag sein, aber US-Präsidenten werden in der Regel an der Zahl ihrer Toten gemessen, und solange sich Trumps Engagement an der Mauer abreagiert, kann die Welt doch aufatmen. Die US-amerikanische Verfassung ist dem gegenüber doch nebensächlich.

RE: Die Mauer muss her | 23.02.2019 | 19:22

Ich verstehe nicht, weshalb "die Mauer" so ein zentrales Thema in der Berichterstattung über Trump darstellt. Letztlich ist es doch so, daß sie, wenn sie gebaut wird, wohl kaum ihren Zweck erfüllen wird, aber auch niemandem schaden wird! Und das Geld, daß dafür verwendet wird, kann nicht mehr für die Rüstung ausgegeben werden. So gesehen sollte man die Mauer doch positiv betrachten. :-)

RE: Sternstunde der Aufklärung | 16.02.2019 | 22:42

"Eine ernst genommene Ehrfurcht vor dem Leben muss in der Tat unteilbar sein und darf das ungeborene Leben nicht ausklammern."

Danke!

RE: Sternstunde der Aufklärung | 16.02.2019 | 22:23

Mein Rahmen ist einfach. Das hier und jetzt. Zu weiteren Erkenntnissen, was die Evolution betrifft, fühl ich mich nicht befähigt.

RE: Sternstunde der Aufklärung | 16.02.2019 | 22:14

Ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst? Evolutionär?

RE: Sternstunde der Aufklärung | 16.02.2019 | 22:03

Es entspricht auch nicht dem Bild von Frauen, welches ich in 56 Jahren aufgebaut habe. Es gibt doch nichts schöneres als eine Frau, die die Frucht ihres Leibes behutsam pflegt. Frauen, die ihr eigenes Leben opfern würden für ihre Kinder. So sind doch unser aller Mütter, meine auch.